Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HELJAREYGA - Heljareyga
Band HELJAREYGA
Albumtitel Heljareyga
Label/Vertrieb Black Bards / Alive
Homepage www.myspace.com/heljareyga
Verffentlichung 29.10.2010
Laufzeit 48:02 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Fnf Song in 48 Minuten, zwei ber 10 Minuten und drei zwischen acht und neun Minuten. Prog? Neee! Die Musiker sind mit Dreck auf dem nackten Oberkrper beschmiert und singen in fremder Sprache? Moonsorrow! Nein, das sind Finnen. Mist! Heljareyga sind von den Fare-Inseln und die Nebenspielwiese des TYR-Sngers Heri Joensen, der hier geradlinige Metalsongs mit berlnge und einem Schuss Prog (also doch!) und Viking macht. Das tolle Cover und die fette Kohlekeller Produktion werden aber von der sperrigen Sprache des Farisch torpediert, so dass die eigentlich gute Stimme Heris nervig rberkommt, da es mich mit der Zeit nervt! Dabei kann ich Metal in Englisch, Deutsch, Ungarisch, Schwedisach, Finnisch und Norwegisch bis jetzt ertragen. Heri bietet auch keine bersetzung im Booklet und findet die Fans mssten sich halt mal etwas anstrengen, so das Labelinfoschreiben. Ganz ehrlich glaube ich, dass der Musiker sich mit solchen Aussagen auch etwas berschtzt hat! Wer auf TYR und leicht epischen Metal zwischen Falconer, TYR und Moonsorrow steht, kann reinhren und testen ob er mit der Sprache klar kommt.
   
<< vorheriges Review
RAIMUND BURKE - Christmas Classics
nchstes Review >>
V.A. - Schwarze Welle 2


Zufällige Reviews