Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TOTO - Live In Amsterdam
Band TOTO
Albumtitel Live In Amsterdam
Label/Vertrieb Eagle Records
Homepage www.toto99.com
Verffentlichung 10/2003
Laufzeit 77:02 Minuten
Autor Olaf Reimann
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
TOTO feiern ihr 25-jhriges Bestehen. Ein wahrer Grund zum Feiern, denn diese Ausnahme-Band hat im Laufe ihrer Geschichte Songs fr die Ewigkeit geschaffen. Jedes einzelne Mitglied dieser 1978 ins Leben gerufenen Gruppe ist in musikalischer Hinsicht ber jeden noch so kleinen Zweifel erhaben. Das aktuelle Line Up besteht aus Steve Lukather, David Paich, Bobby Kimball, Simon Phillips und Mike Porcaro.
Im Frhjahr 2003 spielten die Amerikaner einen Gig in Amsterdam, der einen schnen Querschnitt durch fast alle stilistischen Phasen der Band bot (schade, dass aus der "Tambu"-ra kein Song vertreten ist). Die an diesem Abend entstandene Aufnahme fesselt mich vom ersten Ton an. Atemberaubend steigen TOTO mit einem Medley aus "Girl Goodbye", "Goodbye Elenore", "Child`s Anthem" und "I`ll Supply The Love" ein. Ohne lange Pause geht`s sofort weiter mit "Gift With A Golden Gun", die anschlieende erste Coverversion "While My Guitar Gently Weeps" ist faszinierend arrangiert, jedoch das zweite Cover ("Bodhisattva" von Steely Dan) ist fr meinen Geschmack zu jazzig ? Steely Dan halt! Doch mit "Africa" werden meine Ohren mehr als wieder belebt. Welch ein Jahrhundertsong der Rock-Pop-Geschichte! Schon folgt das zweite Medley dieser auergewhnlichen Live-Scheibe: "Waiting For Your Love", "Georgy Porgy", "Lion", "Hydra", "English Eyes" und "Till The End" werden geschickt zusammengewrfelt und es ist eine wahre Freude dem alten Original-Snger Bobby Kimball zu lauschen. Das wunderschne "I Won`t Hold You Back" wird gesanglich ebenso perfekt (inkl. Mithilfe vom Publikum) inszeniert wie alle anderen Stcke. Man hat das Gefhl, die Jubilare kommen immer mehr in Stimmung, Simon Phillips treibt die Jungs an, "Rosanna" zu intonieren. Das obligatorische Piano-Solo aus dem Mittelteil der Studio-Version dehnt sich aus bis man direkt in "Afraid Of Love" bergeht. Die beiden Schluss-Salven "Hold The Line" (leider fast schon zu oft gehrt) und "Home Of The Brave", das dem Weltfrieden gewidmet wird (gefllt mir allerdings in der Studio-Version besser), bilden den Rausschmeier aus einem Hrvergngen aller erster Kajte.
   
<< vorheriges Review
TAPE - #1
nchstes Review >>
BEHEMOTH - Conjuration


 Weitere Artikel mit/ber TOTO:

Zufällige Reviews