Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ASIA - Spirit Of The Night - Live In Cambridge 09
Band ASIA
Albumtitel Spirit Of The Night - Live In Cambridge 09
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.originalasia.com
Verffentlichung 15.10.2010
Laufzeit 77:13 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Rocklegende ASIA spielt seit 2005 wieder in ihrer Originalbesetzung mit John Wetton (u. a ex - KING CRIMSON, - ROXY MUSIC), Steve Howe (YES), Geoff Downes (THE BUGGLES) und Carl Palmer (EMERSON, LAKE & PALMER / ELP) zusammen. Seit dem hat die Band zwei Alben verffentlicht und auch einige gut besuchte Touren absolviert. Eines dieser Konzerte hat die Band auf dem Livealbum "Spirit Of The Night - Live In Cambridge 09" festgehalten. Und vorab, hier ist ASIA ein wirklich sehr gutes Album gelungen. Smtliche Instrumente sind klar zu hren. John Wetton begeistert mit klaren krftiger Stimme und durchdringendem Bassspiel. An einigen Stellen singt er nicht ganz so hoch wie auf den Studioalben, aber sein Gesang ist durchgehend sehr gefhlvoll. Die Keyboards von Geoff Dawnes klingen virtuos und vielseitig. Am Schlagzeug begeistert Carl Palmer mit sehr dynamischem Spiel und die virtuose melodische Gitarre von Steve Howe hlt das Ganze zusammen und stopft alle Lcher im Sound. Die Publikumsreaktionen sind perfekt eingefangen. Teilweise hatte ich das Gefhl, direkt vor der Bhne zu stehen und diesen Altmeistern zuzuhren. Die Songauswahl beschrnkt sich auf die ersten beiden Werke der Band, "Asia" und "Alpha" sowie auf das 2007er - Comebackalbum "Phoenix". Das aktuelle Album "Omega" von 2010 ist bei einem Mitschnitt von 2009 zwangslufig noch nicht bercksichtigt. Los geht das Album mit dem eingngigen Hit "Only Time Will Tell", in dem die genannten Elemente komplett sehr gut rberkommen. Das folgende "Time Again" entwickelt sich schnell zu einem straighten Progrocker und wird ebenfalls sehr stark umgesetzt. Danach folgt mit dem bombastischen eingngigen "An Extraordinary Life" das erste neue Stck, das sich perfekt in die alten Klassiker einfgt. In "My Own Time" harmonisieren klassisch inspirierte Keyboards mit einer virtuosen Akustikgitarre, die sehr gut zu hren ist. Beim vom ELP bekannten Instrumental "Fanfare For The Common Man" zeigen die einzelnen Herren, dass sie wirkliche Meister sind, einschl. eines kraftvollen Schlagzeugsolos. Highlight ist natrlich "Heat Of The Moment", in dem John Wetton auch die hohen Tne sehr gut meistert. Hier wird das Publikum mit sehr sympathischer Konversation in ein kurzes Singspielchen eingebunden, nach dem die Band virtuos den Song beendet. Der nachfolgende frenetische Beifall wird fesselnd wiedergegeben. ASIA ist es auf diesem begeisternden Album gelungen, die Atmosphre eines ihrer Konzerte perfekt einzufangen. Hoffentlich schafft es die Band nochmal nach Deutschland, da ich sie im April leider verpasst habe, was mich jetzt noch mehr rgert. Das Ganze erscheint auch als DVD, die mir aber nicht vorliegt. Es ist aber zu erwarten, das dort das Konzerterlebnis noch besser wiedergeben ist. Also am besten gleich das ebenfalls parallel verffentlichte CD / DVD - Paket abgreifen...
   
<< vorheriges Review
CRYSTAL VIPER - Legends
nchstes Review >>
V.A. - Pumpin' Iron - SAOL Metal Sampler Volume [...]


 Weitere Artikel mit/ber ASIA:

Zufällige Reviews