Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NOCTE OBDUCTA - Galgendämmerung - Von Nebel, Blut und Totgeburten (Re-Release)
Band NOCTE OBDUCTA
Albumtitel Galgendämmerung - Von Nebel, Blut und Totgeburten (Re-Release)
Label/Vertrieb Metal Mind Productions / Soulfood
Homepage www.nocte-obducta.de/
Veröffentlichung 22.10.2010
Laufzeit 50:36 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Punkspirit, linke Einstellung und deutsche Texte gehörten zu den Mainzern Nocte Obducta (Schleier der Nacht) genauso dazu wie lange Titel mit Bindestrich, so auch "Galgendämmerung - Von Nebel, Blut und Totgeburten" (2002). Das Werk der 2006 augelösten, nicht alltäglichen Black Metal Band wurde ohne Extras nun neu aufgelegt. Nocte hatten ähnlich wie die Kumpels von Agathodaimon zeitlebens eine Vielzahl von Besetzungswechseln und wurde immer weniger metallisch. Das mir vorliegende Digipack bietet noch typischen Black Metal mit flotter Note, dezentem Kreischgesang und düsterem Naturartwork. Nicht schlecht, aber auch nicht weltbewegend spannend und durchaus mit Melodien versetzt. "Damals" vielleicht etwas neues, gibt es heute viele ähnliche Bands. Von Kommerz, Frauengesängen und Keyboardchören haben die Musiker hier (glücklicherweise) die Finger gelassen und erfreulich intelligente Texte verbrochen.
   
<< vorheriges Review
DISBELIEF - Infected (Re-Release)
nächstes Review >>
FARMER BOYS - The Other Side (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/über NOCTE OBDUCTA:

Zufällige Reviews