Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VULTURE INDUSTRIES - The Malefactor's Bloody Register
Band VULTURE INDUSTRIES
Albumtitel The Malefactor's Bloody Register
Label/Vertrieb Dark Essence Records/ Karisma Records
Homepage www.vulture-industries.net
Alternative URL www.myspace.com/vultureindustries
Verffentlichung 08.10.2010
Laufzeit 32:00 Minuten
Autor Snke Hansen
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vulture Industries werden von ihrem Label als progressive und experimentelle extreme Metal-Band bezeichnet, was wohl den Kern der Sache ganz gut trifft. Auch wenn man vielleicht noch hinzufgen sollte, dass die Spielwiese der Jungs auf einem Black Metal-Untergrund erbaut worden ist. Somit halte ich mit ihrem Zweitwerk ein dsteres, manchmal episches, teils recht vertracktes Machwerk in Hnden. Eingngigkeit ist nicht unbedingt die groe Strke, dafr aber verworrene Songstrukturen, die von einem Wechsel von Pathos, heroischem Mnner-Chor und keifendem Schwarzmetall-Gesang lebt. Mal erhaben, dann wieder finster und fies, so prsentiert sich mir die Scheibe mit einem aufwhlenden Gefhlschaos.
Doch wirklich greifen will die Scheibe letztendlich wirklich nicht. Ich mchte fast sagen, ich bin manchmal ein wenig genervt von dem heulenden Clean-Gesang im Wechsel mit den dsteren Anteilen der Musik. Zu viele Wechsel innerhalb eines Liedes, bei denen mir einfach ein einleitender bergang fehlt. So fehlt dem Werk nebst erwhnter Eingngigkeit, was ja hufig nicht zwangslufig schlecht ist, auch eine gehrige Portion von Nachvollziehbarkeit. Vielleicht offenbart sich die Genialitt dieses Albums erst nach dem dreiigsten Durchlauf, nach dem fnften auf jeden Fall noch nicht...
   
<< vorheriges Review
TESSERACT - Concealing Fate
nchstes Review >>
V.A. - Gothic Spirits - Sonnenfinsternis 4


Zufällige Reviews