Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KIDS IN GLASS HOUSES - Dirt
Band KIDS IN GLASS HOUSES
Albumtitel Dirt
Label/Vertrieb Roadrunner Records / Warner
Homepage www.myspace.com/kidsinglasshouses
Verffentlichung 2010
Laufzeit 48:01 Minuten
Autor Dejan Stankovic
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jung, dynamisch und frisch, so klingt die mittlerweile zweite Scheibe der fnf sympathischen Jungs von Kids In Glass Houses. Das Quintett aus South Wales / England hat einiges vorzuweisen: eine stndig grer werdende Fanbase, Mediensupport in ihrer Heimat, einen gewonnen "Welsh Award" und und und. Vom "Kerrang! Magazin" 2007 zum heiesten Newcomer gevotet und 2008 vom Punkstatic Magazin zur "Band Of The Year" gewhlt lassen es die Gesellen ordentlich krachen! Das alles nicht ohne Grund. Schuld fr das Alles sind ihre uerst eingngigen Songs, Melodien und die Stimme von Snger Aled Philips. Die Stimme wirkt vertraut und ist angenehm zu hren. Kraftvoll und mit viel Wiedererkennungswert trllert er mir seine Texte entgegen und lsst mich nach nur zwei Mal hren einige Lieder mitsingen. Einfach und eingngig, das scheint der Trick zu sein und er funktioniert! Musikalisch spielen die Buben eine Mischung aus Pop Rock, Alternative und Highschool Punk. Nichts Neues, nichts verrcktes, nichts was 100 andere Bands nicht knnen, aber doch ist das Rezept von Kids In Glass Houses ein anderes und schmeckt nicht nur mir ganz gut. "Dirt" spielt mit dem Tempo, ist mal laut und mal leise, mal richtig rockig und schmutzig, mal richtig vertrumt und verletzlich. Jetzt Vergleiche zu anderen Bands zu ziehen, wrde die Vorfreude stehlen, deshalb sei nur so viel gesagt: zurzeit ist der Fnfer mit den Jungs von You Me At Six auf Tour und wer YMAS kennt, wird die Kinder im Glashaus ebenfalls mgen!
   
<< vorheriges Review
THE ABSENCE - Enemy Unbound
nchstes Review >>
THE FUNERAL PYRE - Vultures At Dawn


 Weitere Artikel mit/ber KIDS IN GLASS HOUSES:

Zufällige Reviews