Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NION - Firebird
Band NION
Albumtitel Firebird
Label/Vertrieb Artist Station Records / Soulfood
Homepage www.nionmetal.de
Alternative URL www.myspace.com/nionmetal
Verffentlichung 24.09.2010
Laufzeit 53:17 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Den Musiker Siegfried Schssler kenne ich als gutklassigen Snger der mit wallendem Brusthaar bei den Saarland True-Metallern von Messenger die Stimmbnder anstrengt. Neben diesem Majesty / Manowar Fanclub hat der Mann noch eine zweite Band namens Nion am Start, bei der er Gitarre/Bass bedient, sowie mit Sngerin Marzena und Drummer Marc Bollow dem Gothic-Metal frnt. Das erste Album (nach einer EP) mit dem Namen "Firebird" liegt mir als schnes Digipack vor. Die Songs sind von Schssler und Marzena geschrieben und haben durch den ausdrucksstarken Gesang der Frontfrau eine eigene Note, wobei hier leider oft eingngige Refrains und Melodien fehlen, die lngere Zeit im Ohr hngen bleiben knnten. Die optisch in orientalischem (?) Outfit auftretende Sngerin ist mit ihrer Stimme sicherlich nicht jedermanns Darling, das Ganze polarisiert manchmal. Ein gewisser Nervfaktor ist partiell leider nicht abzusprechen! Das gilt auch fr Teile der Konservenchre und den etwas schwachbrstigen Sound, welcher die Lieder etwas runterzieht. Gut finde ich dafr, dass die vorhandenen Keyboards sich auffallend im Hintergrund halten.
Fazit: Solide Leistung mit viel Luft nach oben von einer Band, die nicht plump bekannte Genrebands schlecht kopiert!
   
<< vorheriges Review
BERLINER BOMBENCHOR - With Greetings From Hell
nchstes Review >>
RAGGED ANGRY - How I Learned To Love Our Roboter Overlo [...]


 Weitere Artikel mit/ber NION:

Zufällige Reviews