Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DRAGONFORCE - Twilight Dementia
Band DRAGONFORCE
Albumtitel Twilight Dementia
Label/Vertrieb Spinefarm Records
Homepage www.dragonforce.com
Verffentlichung 15.09.2010
Laufzeit 52:08 & 43:42 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Nach vier Studioalben und vielen weltweiten Tourneen verlies Snger ZP Theart die Multi-Kulti Speed-Metaller von Dragonforce mit Standort England. Das war sicherlich hart fr Fans und Band, da der agile Sdafrikaner nicht nur was fr die Augen der weiblichen Fans bot, sondern auch mit seiner Stimme berzeugte und den Songs seinen Stempel aufdrckte. Ich htte persnlich eher mit einer Live DVD gerechnet, da die Band doch optisch viel her macht und der Spa bei Liveshows nie zu kurz kommt, aber nun gut. Leider haben Dragonforce das mit 13, oft berlangen Songs bestckte, starke Album nicht an einem Ort mitgeschnitten, sondern auf den 19 Dates der England Tour. Das ist zwar durchaus blich, doch finde ich das genauso doof wie bearbeitete Livealben. Da Dragonforce aber nicht zu den Combos gehren, die 1:1 wie auf Platte live klingen, was man als steril bezeichnen knnte, sind die Livesongs doch um einiges anders als die Studioalben. Da die Musiker herumspringen, posen wie die Hlle und sonst auch smtliche Faxen machen, knnen sie auch unmglich alles so punktgenau wie auf Platte haben, was in Verbindung mit der Liveatmopshre den Reiz einer Livescheibe ja ausmacht! Die Fans werden hier gut unterhalten, machen Lrm der echt klingt und lassen sich das Ganze von einem gut augelegten ZP Theart "moderieren".
Unverffentlichte Songs sind keine enthalten, aber ein Stck wie "Strike Of The Ninja" war nur als Bonus der limitierten Edition des letzten Studioalbums "Ultra Beatdown" erhltlich! Insgesamt eine feine Sache fr beinharte Fans der Band und ein Abschied der ra mit ZP. Ein DVD / CD Package wre fr meine Begriffe trotzdem sinnvoller gewesen!


Tracklist:

1. Heroes Of Our Time
2. Operation Ground And Pound
3. Reasons To Live
4. Fury Of The Storm
5. Fields Of Despair
6. Starfire
7. Soldiers Of The Wasteland
8. My Spirit Will Go On
9. Where Dragons Rule
10. The Last Journey Home
11. Valley Of The Damned
12. Strike Of The Ninja
13. Through The Fire And Flames
   
<< vorheriges Review
DARK ORDER - Cold War Of The Condor
nchstes Review >>
MALEVOLENT CREATION - Invidious Dominion


 Weitere Artikel mit/ber DRAGONFORCE:

Zufällige Reviews