Navigation
        
27. November 2014 - Uhr
 
Startseite Die Geschichte von MY REVELATIONS Verlosungen News Das Neuste auf MY REVELATIONS Konzertdatenbank CD Reviews DVD Reviews Film Reviews Live Reviews Lesestoff Die Kolumne Interviews Die schlimmsten Cover aller Zeiten! Die schlimmsten Poser wo gibt! My Revelations @ Facebook YouTube-Channel Kontakt Das Team von MY REVELATIONS Links zu Metal bezogenen Websites Radiosender Links zu Liveclubs Links zu Festivals Link zu uns

13258 Reviews in der Datenbank
BLIND - The Fire Remains
Band BLIND
Albumtitel The Fire Remains
Label/Vertrieb Blind Records / Intergroove
Website www.blindpage.de
Verffentlichung 17.09.2010
Laufzeit 42:44 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich halte ja rein gar nichts von Lokalpatriotismus, doch die aus meiner Region stammende Andernacher Band Blind hat mich schon mit ihrem Debt "Blind" echt erwischt, da es einfach gute, moderne Rockmusik ist. Leider erschien die Scheibe noch bei Virgin, die dann von der EMI geschluckt worden sind und so lief das Album meiner Meinung nach trotz irrem Potential nur "unter ferner liefen". Vielleicht hat sich die Band das auch gedacht und deshalb alles selbst in die Hand genommen, auch Booking nebst Management, ein Label gegrndet und ein neues Werk mit dem trotzigen Titel "The Fire Remains" aufgenommen. Das einfache, aber effektive Flammencover, was an ein Schild erinnert, passt da perfekt. Perfekt tnt auch die satte Produktion fr die man (wieder) Vincent Sorg engagierte, der das mit Gitarrist Fabian erledigte.
Im Vorfeld gab es Gerchte, dass die Band endlich den Durchbruch schaffen wolle und mehr Mainstream-Rock machen wird. Durch den Beitrag zum Soundtrack des Teeniefilms "Gangs" und Umsetzung der Fremdkomposition "Half A Dream Away" (auch auf dem Album) mit entsprechendem Airplay und Videoeinsatz ist klar, dass solche Gerchte aufkommen.
Nachdem der Opener "Don't Think So" noch echt rockt, wird es etwas soft. Mehrere Balladen, melancholische Songs und eine Popnummer wie "Time Is Running Out" sind schon etwas gewagt. Mit "Room Without A View" wird in der Mitte auch mal wieder Gas gegeben. Blind haben das Glck oder Talent gute Songs zu schreiben. Steve Joachim ist ein klasse Snger, der nicht nur alle paar Wochen sein Outfit ndert, sondern auch einfach alles singen kann. Potential und internationales Flair haben alle Songs zu jeder Sekunde und retten diese Scheibe auch vor einem Verriss, da ich mir auch gerne mal eine poppige Alternative-Rock Scheibe rein pfeife - solange sie gut ist.
"The Fire Remains" ist jetzt schon meine "Lieblings-Schnullirock"-CD 2010!
   
<< vorheriges Review
WRETCHED - Beyond The Gate
nchstes Review >>
TARJA - What Lies Beneath




 Weitere Artikel mit/ber BLIND:


Zufällige Reviews