Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JUTTA WEINHOLD - Read Between The Lines
Band JUTTA WEINHOLD
Albumtitel Read Between The Lines
Label/Vertrieb Fastball Music/Sony
Homepage www.myspace.com/jutta weinhold
Verffentlichung 24.09.2010
Laufzeit 49:03 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Warum es Jutta Weinhold nicht zu einem greren Bekanntheitsgrad gebracht hat, wird mir immer ein Rtsel bleiben. Whrend Doro Pesch von Tour zu Tour und Festival zu Festival zieht, ist es um eine der ersten deutschen Metal Frontfrauen relativ ruhig geworden. Nach dem Meisterwerk "From Over Yonder", zusammen mit der Band ZED YAGO, die damals Wagner-Motive mit in die Songs einarbeitete, gab es zwar noch einige Lebenszeichen, in Form von Soloscheiben oder die Band VELVET VIPER, aber an den groen Erfolg von 1987 konnte Jutta Weinhold, die schon immer durch ihre rauchige, atmosphrische Stimme bestach, nicht mehr anknpfen.
Ende September erscheint nun der neue Streich "Read Between The Lines". Dieses Album ist ein Wanderweg ihres musikalischen Schaffens und beinhaltet sowohl Songs, die eindeutig dem Metal zuzuordnen sind, aber auch Rocksongs, die ganz klar von Juttas Stimme dominiert und geprgt sind. Der Opener "Sex, No Drugs But Rock'n'Roll" ist ein gediegener Stampfer, wie er auch auf einem ZED YAGO Album stehen knnte. Dagegen ist das instrumental minimalistisch aufgebaute "A Tired Girl" eine Paradenummer fr die Sngerin, die das ganze Gewicht ihrer Ausnahmestimme in diese einbringt. "The Garden Of Love" zeigt die romantische Seite von Weinhold, die auch auf diesem Album auf 12 Songs verteilt nicht zu kurz kommt.
Ein starkes Album einer starken Sngerin.
   
<< vorheriges Review
BANGALORE CHOIR - Cadence
nchstes Review >>
VOLBEAT - Beyond Hell Above Heaven


Zufällige Reviews