Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRUCIFIXION - Liquid Fire
Band CRUCIFIXION
Albumtitel Liquid Fire
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.crucifixion.de
Alternative URL www.myspace.com/crucifixi0n
Verffentlichung 01.08.2010
Laufzeit 14:28 Minuten
Autor Snke Hansen
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach der Verffentlichung von mehreren Demos und einer Promo halte ich nun eine EP der Label-losen Trierer in Hnden, die drei Lieder enthlt. Das mit dem Label sollte sich - sofern es sich nicht um eine bewusste Entscheidung handelt - alsbald erledigt haben, denn was die Schwarzmetaller hier vom Stapel lassen, ist ordentlich! Erst mal beeindruckt die Idee, eine CD in der Optik einer Schallplatte raus zu bringen, und das in Eigenregie. Da haben sich die Herren ihre EP aber ordentlich was kosten lassen.
Bei so viel Enthusiasmus schnell den Silberling, h, Schwarzling in den CD-Player geschoben und ab geht die Post: aus allen Rohren feuert mir Black Metal entgegen! Dabei sollte jedoch nicht unerwhnt bleiben, dass Crucifixion zwar konventionelle Wege einschlagen, ihre Augen aber nicht vor innovativen, songdienlichen Ideen verschlieen. Klar, schlussendlich hat man das alles schon irgendwie und irgendwo gehrt, aber die Art und Weise, wie der Fnfer diverse Elemente eher Genre-untypischer Stilistik in ihre Songs einbauen, hrt man selten. Hier wirkt nichts gezwungen oder aufgesetzt, das schwarze Metall brettert flssig und natrlich aus den Boxen. Die Akzente, gesetzt durch dezente Synthies, rhythmischen Spielereien oder filigranen Leads, verleihen der Band eine gehrige Portion Eigenstndigkeit. Dabei ben sie jedoch nie an Geschwindigkeit oder Aggressivitt ein, so dass sich abschlieend sagen lsst, dass "Liquid Fire" eine temporeiche, brutale, runde Sache geworden ist, die die Labels sofort auf den Plan rufen sollte. Kein Wunder, dass sie beim Titellied von Mannevond (Koldbrann) mit ein paar Kreischern untersttzt werden. Respekt!
   
<< vorheriges Review
STYGGELSE - Heir Today - God Tomorrow
nchstes Review >>
LORDI - Babez For Breakfast


Zufällige Reviews