Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ETERNAL REIGN - The Dawn Of Reckoning
Band ETERNAL REIGN
Albumtitel The Dawn Of Reckoning
Label/Vertrieb Puresteel Records / Twilight
Homepage www.eternal-reign.com/
Alternative URL nwww.myspace.com/eternalreignband
Verffentlichung 06.08.2010
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Es gibt Bands die bleiben (leider) immer im Underground und ein Geheimtipp! Die Heavy Metal Truppe Eternal Reign aus Bremen ist auch solch ein Truppe und mit neuem Label und drittem Album "The Dawn Of Reckoning" zeigen die Deutschen, dass ihr zeitloser Metal mit US-Schlagseite inklusive dezenten Prog-und Thrash Einschben jederzeit berzeugen kann! 80 % der Songs werden von Snger Dirk Sthmer und Gitarrist Michael Sebastian verfasst. Musikalisch bietet die Band Lieder voller Kraft und Abwechslung bei der die angenehm zeitlose Produktion nicht nach Plastik tnt und die Songs viele Facetten mit jedem Durchgang aufweisen. Frontmann Dirk hat eine starke Stimme, die vielen "Eierkndlern" der Szene und auch Labelkollegen sicherlich neidvoll erblassen lsst. Im Gegensatz zu einigen anderen Bands ist der zweite Gitarrist hier nicht berflssig und das Keyboard permanent im Vordergrund und dabei am Melodien "stehlen". Das Keyboard untermalt die Riffs und die starke Stimme von Frontmann Dirk perfekt. Wenn ich ehrlich bin, bilden die Songs eine unglaublich homogene Einheit. Die Band hat die fnf Jahre seit dem letzten Album anscheinend dafr gentzt um nur Kracher auf den Silberling zu packen. Mit der Covernummer "Devil And Daughter" beweisen die Nordlichter dann noch viel Geschmack, da die Black Sabbath Nummer aus der Tony Martin Phase sicherlich ein im Laufe der Zeit etwas vergessenes Juwel darstellt. Das Cover, ein dsteren Fantasygemlde ist genauso stark wie das Album, was ich auch ber die letzte CD sagen muss. Fr traditionelle Metalfans ist Eternal Reign sicherlich ein Pflichtkauf ohne Klischees!
   
<< vorheriges Review
BLOOD REVOLT - Indoctrine
nchstes Review >>
JACK SLAUGHTER - 11 - Im Haus des Todes


 Weitere Artikel mit/ber ETERNAL REIGN:

Zufällige Reviews