Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

REVOLTING COCKS - Got Cock?
Band REVOLTING COCKS
Albumtitel Got Cock?
Label/Vertrieb 13th Planet Records
Homepage www.thirteenthplanet.com/revoltingcocks
Verffentlichung 01.07.2010
Laufzeit 53:31 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Von dem Versprechen, sich aus dem aktiven Teil des Musik Business zurck zu ziehen, hat sich Al Jourgensen schnell wieder verabschiedet. Dem ehemaligen Mastermind von Ministry htte es aber vielleicht besser zu Gesicht gestanden, htte er sein Versprechen gehalten. Mit seinem Projekt "Revolting Cocks" schmeit er in jhrlichen Abstnden eine neue Platte oder einen Remix auf den Markt, und so gibt es dieses Jahr das neue Album "Got Cock?" zu begutachten. Nach meiner Meinung ist ihm dieses neue Machwerk allerdings nur leidlich gelungen. War die Musik schon immer etwas gewhnungsbedrftig, in keiner Weise mit alten Ministry Klassikern zu vergleichen und eher etwas fr den alternativen Disco Abend, legt man heuer noch mehr Wert auf Pop und Synthesizer Einlagen. Von Metal darf man da eigentlich gar nicht mehr reden, eine Mischung aus EBM, Industrial und bekannten Revoltiong Cocks Groove dominieren dieses Album. Das mag fr Leute, die noch nicht mit den vergangenen Werken dieser Band vertraut sind, ganz nett und annehmbar klingen, fr Fans lteren Semesters aber eher aufgewrmt und altbacken. So gibt es nur wenige Nummern, die gleich im Ohr hngen bleiben und den Fu mit wippen lassen.
Die Produktion ist sauber, vielleicht hier und de eine Kleinigkeit zu drucklos geraten, aber dies liegt im Ohre des Zuhrers.
Ob man mit den hoch versauten Lyrics noch einen Hund hinter dem Ofen rauslocken kann, wage ich mal zu bezweifeln, da in unserer Zeit des Internets man schneller an derartige visuelle Ergsse rankommen kann als einem oftmals lieb ist. Und generell gab es dies auch schon frher, vielleicht mag das den einen oder anderen konservativen Menschen noch schocken, die Mehrheit wird dies aber wohl eher mit einem leichten Schmunzeln zur Kenntnis nehmen.
Als Fazit bleibt eine neue Scheibe, die in keiner Weise bahnbrechend ist, aber die auch nicht wirklich schlecht. Und damit sich der Kreis wieder schliet : Vielleicht sollte sich Senor Jourgensen doch mal an sein Versprechen halten, und eine kreative Auszeit nehmen.
   
<< vorheriges Review
FLESHWROUGHT - DementiaDyslexia
nchstes Review >>
THIS OR THE APOCALYPSE - Hunt Whats Left


 Weitere Artikel mit/ber REVOLTING COCKS:

Zufällige Reviews