Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - EILISEN JALKEEN - Suomalaista Postpunkkia 1981-1987
Band V.A.
Albumtitel EILISEN JALKEEN - Suomalaista Postpunkkia 1981-1987
Label/Vertrieb Twin / Danse Macabre Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2010
Laufzeit 79:04 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Diese, in einem Digipak kommende Sammlung nimmt die dsteren Jahre des finnischen Rocks unter die Lupe und glnzt mit einem 20-seitigen Booklet.
Fr mich eigentlich etwas ganz Neues, deshalb mal sehen was mich erwartet, da mir die meisten der Bandnamen nicht gelufig sind:
Siehe da, hier finden sich wirklich einige Gute-Laune-Songs wie zum Beispiel gleich zu Beginn "Ratsia" von Eilisen Jlkeen oder "Mustaa Paraati" von ROMANSSI. Da bleibt ziemlich was hngen muss ich gestehen, um nicht zu sagen richtige Ohrwrmer. Experimentell wird es bei IKIYs "Hexenhaus". Freunde elektronischer Klnge drfen sich an "Belaboris" von den weiblich gefhrten KUOLLEETs erfreuen. Rockiger gehts dann bei "Geisha" zu. Die Finnen sind in ihrem Element mehr oder minder etwas aussergewhnlich, nicht zuletzt wegen der uns nicht so gelufigen Sprache, aber es steckt an und macht eine Menge Spa. Unter rein musikalischen Aspekten muss man einfach auch sagen, dass sie sich nicht verstecken brauchen.
Der Sampler gibt einen tollen berblick des 80er-Jahre Dster-Rock der finnischen Musikszene und gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Eine gelungene Zeitreise.

Tracklisting/Books:
RATSIA - Eilisen Jlkeen
MUSTA PARAATI - Romanssi
BELABORIS - Kuolleet Peilit
SILMT - Haudattu
SYYSKUU - Susi
MUSTA PARAATI - Johtaja
GEISHA - Kes
APRS DEMAIN - Arpakuutio
KOLME SEISOO VINOSSA - Peilisali
KUUDES TUNTI - Kuuntele ni
MUSTA PARAATI - Myrsky Nousee
RET MARUT - Beatnik
PSYYKE - Temppeli
HEXENHAUS - Ikiy
KUOLLEET KUKAT - Kasoittain Tuhkaa
HILJAA - Kuume
PT - Rikoksen Rytmi
ALASTON LOUNAS - Taivaskatto
BURUNDI - Aavikon Laiva
LIIKUVAT LAPSET - Sinut Haluan
JUMALAINEN NYTELMA - Ilo
TIISTAI - Ansassa
   
<< vorheriges Review
GRIND INC. - Lynch And Dissect
nchstes Review >>
GYNGER LINN - Baby's Gone Bad


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews