Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CEREMONY - Rohnert Park
Band CEREMONY
Albumtitel Rohnert Park
Label/Vertrieb Bridge 9 / Soulfood
Homepage www.myspace.com/ceremony
Verffentlichung 11.06.2010
Laufzeit 35:49 Minuten
Autor Dejan Stankovic
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Liebe Freunde, was ich hier zu hren bekomme grenzt wirklich an einer vorstzlichen Straftat!
"Rohnert Park" die nun dritte Platte der Band Ceremony ist so, (ich sage so was ehrlich sehr ungern), unterirdisch schlecht, abartig langweilig und ekelhaft eintnig, dass mir wirklich die Worte fehlen. Angepriesen wird das Album als eine Mischung aus Hardcore-Punk mit Achtziger Einflssen, was originell und energiegeladen klingen soll. Alles weit am Ziel vorbei. Den Punk kann man nicht leugnen und hin und wieder auftretende Hardcore Nuancen auch nicht. Ebenso sind auch die genannten Achtziger Einflsse zu hren. Aber originell oder energiegeladen? Keine Spur. Zumindest fr meine Ohren. Alles was ich hre, ist ein Haufen schlecht riechender, musikalischer Schlacke! Neben dem schlechten Sound, einer widerlich und schief klingenden Stimme und Riffs, die bis auf Teufel komm raus wiederholt werden, hat dieses Album nichts zu bieten. Ich erleide mehrere Krmpfe beim Hren der Lieder und habe Schwierigkeiten mit dem Zeug, was sich Musik schimpft. Schwer zu sagen wo die Definition von Hardcore-Punk liegt. Bei mir jedoch ganz woanders als bei Ceremony! Ebenso schwer zu erklren ist die Herkunft der Buben. Laut Info kommen Ceremony aus Kalifornien. Um genau zu sein aus "Rohnert Park", der Ort an dem sie aufgewachsen sind. Besucht man allerdings ihre Myspace-Seite stammen die fnf Wilden aus Brasilien! Klickt man wiederum auf die Homepage, so erfhrt man, dass die Band gar keine Myspace-Seite besitzt!? Jeder der absolut schmerzfrei ist und auf total verrckten, kranken und abgerantzten Punk-Rock steht, wird "Rohnert Park" das ein oder andere positive abgewinnen knnen. Jedem anderen, der mit Musik Melodien und Harmonien verbindet, verbiete ich jeglichen Kontakt zu dieser Platte!
   
<< vorheriges Review
LIFE OF AGONY - 20 Years Strong-River Runs Red - Live In [...]
nchstes Review >>
ED KOWALCZYK - Alive


 Weitere Artikel mit/ber CEREMONY:

Zufällige Reviews