Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PATHOLOGY - Legacy Of The Ancients
Band PATHOLOGY
Albumtitel Legacy Of The Ancients
Label/Vertrieb Victory Records
Homepage www.myspace.com/pathologydm
Verffentlichung 09.07.2010
Laufzeit 29:33 Minuten
Autor Christoph Fllenbach
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein in China umfallender Sack Rei hat den selben Einfluss auf die Musikwelt wie die aktuelle PATHOLOGY - Scheibe. Beeindruckend wie eintnig, langweilig und nichtssagend eine Album sein kann. Wie der teuflisch einfallsreiche Bandname schon vermuten lsst, haben sich die Amis dem Grindcore verschrieben und vermischen diesen mit einer ordentlichen Portion Death Metal, welche das Ergebnis aber auch nicht wirklich interessanter macht. Nichtssagende Riffs gepaart mit Gegrunze, welches man schon hundert mal in eben genau der selben Art und Weise gehrt hat. Nichts, aber auch Garnichts an der Scheibe ist neu oder gar einfallsreich. Ein Einheitsprodukt wie es im Buche steht. Immer wieder der Selbe Songaufbau, das selbe, dmliche Gegrunze, dass selbe stumpfe Geholze. Abgerundet von der immer gleich klingenden Produktion solcher Bands, die den Einheitsbrei perfekt machen. Einzige positive Ausnahme der CD bildet "Afterlive", dass mit ein paar netten Riffs fr ein wenig Abwechslung sorgt. Ein Glck ist der Krampf nach weniger einer halben Stunde wieder vorbei.
Wer auf Grindcore steht von mir aus, der Rest macht bitte einen WEITEN Bogen um die Scheibe.
   
<< vorheriges Review
TRASHCANNED - Key To The Paradoxy
nchstes Review >>
MOON AIRPORT MYSTERY - The Reality Field Is A Fantasy Shield


 Weitere Artikel mit/ber PATHOLOGY:

Zufällige Reviews