Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NÖTIGUNG - Bunkersinfonie In Arschvoll
Band NÖTIGUNG
Albumtitel Bunkersinfonie In Arschvoll
Label/Vertrieb Impact Records
Homepage www.noetigung-punk.de
Veröffentlichung 2010
Laufzeit 32:45 Minuten
Autor Timo Koullen
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dummpunks aufgepasst!! 13 Jahre nach Bandgründung und unzähligen Konzerten haben es die Deutschpunks von Nötigung geschafft ein Album heraus zu bringen, was den tollen Namen "Bunkersinfonie in Arschvoll" trägt und auch genauso klingt. Wenn ich mir die großen Alten wie Slime, Emils etc. dagegen anhöre, die in ihren Texten wenigstens noch etwas Hirnschmalz integriert haben, bringen Nötigung es einfach nur völlig simpel auf den Punkt, so dass auch jeder kapiert was sie aussagen wollen. Das Konzept, die achtziger Jahre nochmal mit irgendwelchen Schlachtrufen und stumpfen Gegröle (Ja so heist auch gleich das erste Lied) Revue passieren zu lassen, geht meiner Meinung nicht auf. Lieder wie "Arschrasur" oder "Nazipack" sind eigentlich nur mit holen Frasen bestückt und haben nicht die Aussage um irgendjemand damit zu ärgern, außer den Hörer. Es mag sicher einige geben, die ihren Spaß mit der CD haben, doch grob zusammengefasst ist die Scheibe schlecht aufgenommen, schlecht gesungen und ziemlich lari- fari zusammengespielt. Warum die drei Jungs und eine Dame es erst nach 13 Jahren geschafft haben eine CD aus dem Äther zu rotzen, erklärt sich somit von selber, da machen selbst 16 Songs auf dem Silberling den Kohl nicht fett.
   
<< vorheriges Review
SAVAGE GRACE - After The Fall From Grace Ride Into The [...]
nächstes Review >>
BREED77 - Insects


Zufällige Reviews