Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KINGDOM OF SORROW - Behind The Blackest Tears
Band KINGDOM OF SORROW
Albumtitel Behind The Blackest Tears
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.myspace.com/kingdomofsorrow
Verffentlichung 14.06.2010
Laufzeit 40:36 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das berraschungsmoment ist vorbei, jetzt heit es fr die Herren Windstein und Jasta, noch eine Schippe drauf zu hauen. Nachdem das selbstbetitelte Debt der Kingdom Of Sorrow Kpfe von mir vllig euphorisch mit 14 Punkten abgefeiert wurde, durfte man natrlich gespannt sein, wie es auf Album Nummer 2 weitergeht. Nun zunchst einmal unterscheidet sich "Behind The Blackest Tears" nicht groartig vom Erstling, was ich den Jungs auch gar nicht ankreiden mchte. Schlielich hat man damals die Stile der eigenen Bands auf spannende Art und Weise zu einem homogenen Ganzen verbunden und fuhr damit einen recht eigenstndigen Sound. Dagegen spricht also schon mal nichts. Was ich mir gewnscht htte, wre eine nochmalige Steigerung des Songwritings. Zugegeben, das wre ein recht schwieriges Unterfangen geworden, doch auch das Niveau der ersten Platte zu halten, wollte nicht ganz gelingen. Meist schleppt man sich durch doomige Rocker oder groovt sich durchs Midtempo; dabei bleibt das groe "Aha!" leider aus. Dabei ist "Behind The Blackest Tears" beileibe keine schlechte Scheibe, nur nach dem grandiosen Vorgnger, der auch wie gesagt das berraschungsmoment auf seiner Seite hatte, nicht mehr als einfach gut.
   
<< vorheriges Review
V.A. - This Is Emo
nchstes Review >>
BUGGIRL - Dirt In The Skirt


 Weitere Artikel mit/ber KINGDOM OF SORROW:

Zufällige Reviews