Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NIFTERS - Zalvatore Caine Incorporated
Band NIFTERS
Albumtitel Zalvatore Caine Incorporated
Label/Vertrieb Killer Cobra Records/Soundpollution
Homepage www.myspace.com/nifters
Alternative URL www.nifters.com/
Verffentlichung 23.04.2010
Laufzeit 32:04 Minuten
Autor Max Dnges
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nifters sind eine fnfkpfige Truppe aus Schweden und verffentlichen mit "Zalvatore Caine Incorporated" ihren zweiten Langspieler. Das die Mnner aus Skandinavien kommen kann man intuitiv hren, denn auch sie haben diesen irgendwie unverwechselbaren Klang. Die Musiker aus dem hohen Norden setzen bekanntlich oft neue Mastbe in Sachen harter Musik und haben so ihre Herkunft regelrecht zum Gtesiegel gemacht. Aber dieses Album hier gehrt definitiv nicht zu den Sternstunden skandinavischer Musik.
Der "klare" Gesang ist hoch, nasal und unangenehm schief, irgendwo zwischen PLACEBO und IN FLAMES. Nur: Anders Fridn kann singen. Den Gesang hier kann man als richtiges Genle, das tierisch nervt und einem das restliche Material verleidet, bezeichnen. Das Schlagzeug klingt im Vergleich zum Rest unterirdisch und die gelegentlichen Elektrosamples sind eigentlich eher Auswrfe als Einwrfe. Das hat man bei anderen Kapellen schon sehr viel besser gehrt. Der Rest der Truppe wei aus diesem eher bitter schmeckenden Gemisch dann leider auch kein brauchbares Men mehr zu zaubern. Was man aber noch anmerken muss, ist dass das Artwork der Platte wirklich stark ist.
Insgesamt hat man das Gefhl, dass die Jungs nicht wissen was sie eigentlich wollen. "Zalvatore Caine Incorporated" hat keine klare Linie, jedes Lied reit das Ruder in Richtung eines andern Genres. Das muss an sich ja nicht schlecht sein. Nifters klingen mal poppig, mal punkig, mal nach Industrial, mal nach hartem Metal, aber nie gut. Damit wre dann auch schon alles gesagt.
   
<< vorheriges Review
PRIMAL FEAR - Live in the USA
nchstes Review >>
MARK SWEENEY - All In


 Weitere Artikel mit/ber NIFTERS:

Zufällige Reviews