Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TRIGGER THE BLOODSHED - Degenerate
Band TRIGGER THE BLOODSHED
Albumtitel Degenerate
Label/Vertrieb Rising Records / Cargo
Homepage www.myspace.com/triggerthebloodshed
Verffentlichung 24.05.2010
Laufzeit 33:00 Minuten
Autor Dejan Stankovic
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Tod, Verderben und ultimatives Chaos. Das ist der Stoff aus dem "Degenerate" gemacht ist. Trigger the Bloodshed sind die Death-Metal Newcomer aus England. Nicht umsonst wie das neue Album beweist. Die fnf Jungs sind schnell. Sauschnell!! Dan Wilding, Drummer der Band, ist sogar so schnell, dass man ernsthaft Schwierigkeiten bekommt, das Gehrte sofort zu verarbeiten. Dieser Mann ist kein Mensch, sondern eine verdammte Maschine. Nach jedem Song ringe ich um Luft wie nach einem Apnoetauchgang. Auch die beiden Gitarristen leisten extreme Arbeit am Griffbrett. Fahren hoch und runter, sweepen um die Wette und liefern zusammen mit dem Bass einen derart enormen Sound ab, dass einem die Socken wegfliegen. Hin und wieder verirrt sich eine ruhigere Passage zwischen die Songs und sorgt kurz fr Sauerstoff. Doch bleibt dieses Luftloch nicht lange erhalten. Schreihals Jonny Burgan zerstckelt, zerbombt, zerhaut, zermalmt, zerquetscht und zerlegt jeden noch so kleinen Hauch von Frieden ohne Gnade in all seine atomaren Bestandteile. Seine Stimme gleicht der von Dez Fafara ( Devil Driver ), ist nur um einiges boshafter und grausamer. Gekonnt variiert er Hhen und Tiefen, betont an den richtigen Stellen und schafft ein interessantes Klangbild. Kein bliches Death-Metal Geschrei von der Stange sondern professionelles Stimmbandmassaker. Trigger the Bloodshed ist lngst kein Geheimtipp, vielmehr eine neue ra und Wegweiser fr zuknftigen Death-Metal der gehobenen Klasse!
   
<< vorheriges Review
ALL GUNS BLAZING - Revelations
nchstes Review >>
STONE TEMPLE PILOTS - Stone Temple Pilots


 Weitere Artikel mit/ber TRIGGER THE BLOODSHED:

Zufällige Reviews