Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEFTONES - Diamond Eyes
Band DEFTONES
Albumtitel Diamond Eyes
Label/Vertrieb Warner
Homepage www.deftones.com
Verffentlichung 30.04.2010
Laufzeit 41:12 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jaja die Deftones! Keine Band, die man einfach so hrt oder gar leicht rezensiert. Sie sind einmalig und recht ungewhnlich, dafr aber verdammt erfolgreich. Letztes Jahr erlitt Bassist Chi Cheng einen sehr schweren Autounfall und lag im Koma. Von dieser Sache hat sich der Musiker noch nicht erholt, weshalb die Band ihr fertiges Album "Eros" auf Halde legte und neue Songs schrieb, welche in dem mir vorliegenden Werk mndeten. "Diamond Eyes" ist ein schillernder Titel, hat ein leicht schrges Cover mit der Eule, deren Augen auf dem Foto jedoch nicht strahlen. Es soll sich inhaltlich mehr mit Fantasy Themen beschftigt werden, die Deftones auf Blind Guardians Spuren? Eher nicht! Kommerziell ist hier nichts, eingngig? Auch nicht! Die Songstrukturen dieser Band in Verbindung mit den Gesangslinien von Frontmann Chino Morena sind ungewhnlich und total eigenstndig. Lediglich sein selten auftretendes "Gebelle" ist nervig, er sollte lieber seine normale Stimme wirken lassen. Auf Kopfhrern kommt das Album gewaltig und braucht auch ein paar Umdrehungen, wenn man kein Fan der Band ist. Die Deftones scheien auf normale Rocksongs und ziehen das auch weiterhin durch. Eigentlich ist das von der Geschwindigkeit recht langsame Werk unbewertbar, ich versuche es einfach.
   
<< vorheriges Review
SOULPIT - Substantial
nchstes Review >>
ELIMINATION - Destroyed By Creation


 Weitere Artikel mit/ber DEFTONES:

Zufällige Reviews