Navigation
                
24. April 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MAD SIN - Burn And Rise
Band MAD SIN
Albumtitel Burn And Rise
Label/Vertrieb People Like You
Homepage www.madsin.de
Verffentlichung 02.04.2010
Laufzeit 44:16 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nachdem die Grenzen zum frher polarisiereden Genre Psychobilly in den letzten Jahren zunehmend aufweichten, war es Zeit fr eine Neudefiniton. Punks, Punk'n'Roller, sogar Rockabillies fischten in der trben Brhe, die ihren hsslichen Ursprung irgendwo zwischen '77er Punk und Neo-Rockabilly hat. Zeit also fr eine ganz deutliche Ansage, und berhaupt: Genug der Schubladerei!

DIE deutsche Psychobilly-Institution, MAD SIN aus Berlin, melden sich nach fnfjhriger Albumpause mit einem Paukenschlag zurck. Im 23. Jahr seit der Bandgrndung durch Snger Mourad 'El Kfte' Calvies erscheint 2010 das elfte Album, "Burn And Rise". Fette 18 Titel sind daruf enthalten, die sich zwischen astreinem Psychosound wie bei "Last Gang Standing", "Cursed" (Unbedingt das dazugehrige Voodoo-Video ansehen, supergeil!), Gunter-Gabriel-Gedchtnis-Hochgeschwindigkeits- Verarschungshymne "Geisterfahrer" (Tatschlich auf deutsch!), coolem Rockabilly ("Nine Lives", carrramba, cabrrrones!) und wieder astreinem Psychosound ("Devil's Tale", "Burn And Rise") tummeln. Ganz besonders fllt die wirklich schne Ballade "Fr Immer" auf- wieder deutsch und ja, richtig ehrlich, emotional, echt. Ich hasse es das zu sagen, aber ich finde MAD SIN haben sich weiterentwicklet. Im positiven Sinne. Sie sind einerseits kompromissbereiter geworden, stehen aber trotzdem zu ihren dsteren Wurzeln. Erstmals habe ich bei dieser Band das Gefhl, dass sie die Musik nutzt, um Inhalte zu transportieren, und die eigenen Befindlichkeiten zu reflektieren. Und das vllig frei von Kitsch und Schwulst und falschem Pathos!

Musikalisch zeigen unsere Lieblingssnder allen Nachffern wo der Hammer steht, und auch inhaltlich setzen MAD SIN sich von den auf Gore- und Horrorlyrics abonnierten Hohlspacken ab. Sauber!
Auch wenn ich eher auf Rocka- als auf Psychobilly stehe und MAD SIN nur mit dem beralbum "Sweet And Innocent..." wirklich wahrgenommen habe: "Burn And Rise" ist eine groe Platte, die auch einem Groteil der Leserschaft unseres Portals groe Freude bereiten drfte. Empfehlung!
   
<< vorheriges Review
TAYLOR HAWKINS & THE COATTAIL RIDERS - Red Light Fever
nchstes Review >>
CHARLOTTE - Medusa Groove (Re-Release)


Zufällige Reviews