Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EISBRECHER - Eiszeit
Band EISBRECHER
Albumtitel Eiszeit
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.myspace.com/eisbrecherkommando
Verffentlichung 23.04.2010
Laufzeit 48:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Einen Eisbecher mit Sahne bitte! Das ist dann der vierte und er nennt sich "Eiszeit". Hoffentlich verzeiht man mir diese Kalauer, doch das Duo Eisbrecher laden mit Namen, Cover und Albumtitel dazu ein. Dabei ist das Teil ziemlich hei geworden! Elektro-Rock relativ eingngig mit teils recht kritischen, aber auch provokanten Texten von Frontmann Alex Wesselky. Daneben gibt es satt im Midtempo hngende Pathos-Rocker der Marke "Die Engel" und viel rockiges. Im Endeffekt ist alles wie immer, nur das ich die Songs eingngiger und posititv kommerzieller empfinde. Die instrumentalen Zwischenstcke mit Industrialschlagseite gehren der Vergangenheit an, dafr gibt es fr meine Ohren etwas nervige Songs der Marke "Amok", textlich top, genauso wie "Supermodel". Deutsch singende Bands waren selten in hartem Rock so passend mit der Sprache wie Eisbrecher! Diesmal gibt es brigens einen Ausflug in die englische Sprache mit "Gothkiller". Ungewohnt gut!
Fazit: Fetter Sound, guter Gesang und kein Geshoute oder Sprechgesang. Dieses Album knackt alle Genregrenzen!
   
<< vorheriges Review
JOHN WAITE - In Real Time
nchstes Review >>
THE DESTINY PROGRAM - Gathas


 Weitere Artikel mit/ber EISBRECHER:

Zufällige Reviews