Navigation
                
19. Februar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

KAIN - Weltenfluch
Band KAIN
Albumtitel Weltenfluch
Label/Vertrieb Dsterwald Produktionen
Homepage www.myspace.com/kaindeathmetal
Verffentlichung 04.07.2009
Laufzeit 28:11 Minuten
Autor Patrick Steffenhagen
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach der - Gott sei Dank! - erfolgten Namensnderung von DoomDarm zu Kain legen die Wrzburger nun schlielich ihr Debt vor. Das schmucke und beraus stimmige Coverartwork sowie knackige Songtitel wie beispielsweise "Nur die Wrmer" oder "Rachepfad" jedenfalls regen den Geist an und wecken Erwartungen.
Der bayrische Fnfer haut mit einer Mischung aus Brachial-Black und (Melodic) Thrash ordentlich in die Seiten feuert neun Songs auf den Hrer ab, die vornehmlich mchtig schnell dahintrmmern, etappenweise aber auch von Synthie-/Keyboardklngen entspannt werden. Der Schwerpunkt pendelt dabei zwischen den Black Metal-Elementen und modernem Thrash hin und her, tendiert aber mehr zu zweiterem.
Bleibt der Gesang eher schwarzlastig, allerdings ein wenig farblos und etwas verkrampft, so ist den Instrumenten doch der Drang nach rudigem, erdigem Thrash anzuhren. Aufgelockert durch recht melodische, eher Death-inspirierte, Parts feuern die Deutschen insgesamt acht berstend rabiate Songs auf den Hrer ab, die sehr rotzig, aber technisch versiert gespielt werden und ganz ordentlich krachen.
Des "Weltenfluch" Produktion geht vllig in Ordnung, mag sich fr manch einen allerdings zu sehr am ursprnglichen, eher rauen Klang orientieren. Auch das Songwriting der Scheibe bleibt im Vergleich eher ereignislos. Zwar gehen Kain durchgehend brutal zur Sache und verfeinern die dargebotenen Titel immer wieder mit getragenen Passagen, verbleiben aber ohne markante Hhepunkte und lassen klare Wiedererkennungswerte vermissen.
Wenn eine Band ein Debt bzw. Album mit nicht einmal dreiig Minuten Spielzeit verffentlicht, wird in der heutigen Verhtschelgesellschaft gerne mal die Nase germpft. Mit "Weltenfluch" allerdings beweisen Kain, dass es nicht immer auf die Lnge ankommt, sondern Qualitt und Technik allein durchaus ihre Berechtigung haben knnen. Kein Hammer aber definitiv ein viel versprechendes Debt, das ordentlich Krach und Laune macht!
   
<< vorheriges Review
KUMMERBUBEN - Schattehang
nchstes Review >>
HELFAHRT - Drifa


 Weitere Artikel mit/ber KAIN:

Zufällige Reviews