Navigation
                
17. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Progressive Rock Anthems
Band V.A.
Albumtitel Progressive Rock Anthems
Label/Vertrieb ZYX Music
Homepage www.zyx.de/
Verffentlichung 19.03.2010
Laufzeit 75:32 & 77:24 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Generell stehe ich Kompilationen eher kritisch gegenber. In der Regel bieten sie nmlich nichts oder nur wenig Neues und werden lediglich verffentlicht, um grtenteils unmndigen Musikkonsumenten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn ich Lust auf `nen Sampler habe, stelle ich mir selbst einen zusammen und suche mir dabei meine Lieblingsstcke eigenstndig aus, ohne diese Auswahl Verantwortlichen der Musikindustrie zu berlassen. In diesem Fall muss ich meine Meinung jedoch relativieren, denn der zunchst grospurig klingende Titel "Progressive Rock Anthems" hlt im Groen und Ganzen, was er verspricht.

Zumindest knnte man aus den beiden CDs locker eine mit einem Dutzend echter Progrockhymnen zusammenstellen. Auf dieser stnden dann mit Sicherheit etablierte Genregren wie z.B. PAIN OF SALVATION, SHADOW GALLERY und RIVERSIDE neben eher jngeren Bands, die bereits jetzt einen guten Ruf in der Proggemeinde geniessen, wie z.B. SUBSIGNAL, ASPERA und REDEMPTION. Dazu kmen die Progsaurier MAGNUM, IQ und SAGA und Projekte wie OSI, TRANSATLANTIC und NATIVE WINDOW, die quasi als Platzhalter ihrer Ursprungsbands Dream Theater und Kansas betrachtet werden knnen. Aber auch die restlichen Songs, teilweise von mir unbekannten Combos wie CLOUDSCAPE, THE THIRD ENDING oder PARZIVALS EYE sind ausnahmslos hrenswert, was bei insgesamt 28 Tracks wirklich ein Kunststck ist. Jedenfalls kann ich jedem Liebhaber progressiver Musik diese Doppel-CD nur wrmstens empfehlen.
   
<< vorheriges Review
MR. IRISH BASTARD - A Fistful Of Dirt
nchstes Review >>
ULTIMATE FATE - EP


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews