Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BATHORY - Nordland II
Band BATHORY
Albumtitel Nordland II
Label/Vertrieb Black Mark
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 31.03.2003
Laufzeit 63:25 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bathorys "Nordland I" war eine ganz gute Rckkehr zum bombastischen Viking Power Metal a la "Blood On Ice", wenngleich die Qualitt dieser Gtterscheibe nicht erreicht wurde. Das mir jetzt vorliegende "Nordland II" ist optisch genauso wie I: Cover (dasselbe nur dunkler!) und langweiliges Booklet (grne Schrift auf grnem Grund, hiiiilfe!). Man knnte echt meinen, aus versehen die erste CD geschickt bekommen zu haben. Leider ist auch der Inhalt nur halbgares Material. Quasi die Kopie von der Kopie! Eine Platte htte echt gereicht, Quorthon! Nach dem gutklassigen Mystikintro "Fanfare" geht es direkt mit blen SchepperBum-Batsch Sound los. Dauernd auftretende Ohohoho Chre, die selbst meinen geliebten Axel Rudi und die Jungs von Rhaposdy in den Schatten stellen, zehren an meinen Nerven. Ich ertrage es nicht! Will man meine Liebe zum Power Metal tten? Jeder Song hrt sich wie eine miese Kopie von alten Stcken des Hnen aus Skandinavien an. Ouorthon, schme Dich! Der nervige Sound und das dauernde Midtempo degradieren einige gute Ideen zu Rohrkrepieren! Leider ist Quorthon nicht mehr in der Lage gute Songs zu schreiben und diese vernnftig zu produzieren. "Nordland I" war wohl ein Glckstreffer! Selbst an sich gute Songs wie "Flash Of The Silverhammer" oder "The Wheel Of The Sun" kranken am Sound und den allgegenwrtigen Chren. Fazit: Leider todlangweilige Rohstoffverschwendung! Fans sollten lieber neuere tolle Bands wie Falconer untersttzen!
   
<< vorheriges Review
BATHORY - Nordland I
nchstes Review >>
BATHTUB SHITTER - One Fun


 Weitere Artikel mit/ber BATHORY:

Zufällige Reviews