Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THORMESIS - Vergangene Asche
Band THORMESIS
Albumtitel Vergangene Asche
Label/Vertrieb Dsterwald Produktionen
Homepage www.thormesis.de.vu
Alternative URL www.myspace.com/paganthormesis
Verffentlichung 16.01.2010
Laufzeit 40:45 Minuten
Autor Patrick Steffenhagen
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nachdem bereits das 2008 erschienene Debt "Gehet hin und kmpfet" der deutschen Heidenkrieger Thormesis verdiente Beachtung einfahren konnte, durfte man auf das Zweitwerk mit Recht gespannt sein. Zwei Jahre spter ist es endlich soweit und das Drachenboot des frnkischen Vierergespanns legt mit "Vergangene Asche" erneut ab.
Mit einem klassischen Folk-Instrumentalintro erffnet das Album seine zehn Titel, die sofort in kompromisslosen Viking/Pagan bergehen, der von wtend fauchendem - eher schwarzmetallischem - Gesang angetrieben wird. Die fette Gitarrenarbeit, oftmals mit einer starken Brise Heavy, fabriziert mchtige Riffbretter, die ordentlich krachen und vom treibenden Schlagzeug klasse ergnzt werden. Natrlich bedienen sich Thormesis ebenfalls des blichen Pathos und schaffen mittels atmosphrischer Mnnerchre und folkloristischer Instrumente zudem krftige Marschhymnen epischen Charakters. Diese Elemente werden stets passend als auch mit gengend Zurckhaltung eingesetzt und vermeiden es somit, in allzu tiefen Kitsch abzurutschen.
Beim Songwriting haben Thormesis auf Abwechslung geachtet, die Titel erwachsen und rund gehalten. Das Album besteht aus ebenso blutrnstigen wie rasenden Schlachtplatten und stampfenden Midtempohymnen mit epochalem Charme sowie sogar einem rauschenden Siegesgelage. Die Songs auf "Vergangene Asche" zeigen sich fetzig, kraftvoll und strotzen vor Dynamik. Es mangelt den Tracks jedoch leicht an etwas feineren Strukturen sowie Kompositionen mit ein wenig mehr Ohrwurmpotential. Anstndig mitreiend verblassen die Titel schlicht zu schnell wieder.
Die Produktion der Scheibe langt ordentlich zu - verleiht "Vergangene Asche" eine dicke Portion Wucht und die entsprechende Macht, um standesgem zu krachen. Das arg einfallslose Coverartwork lsst zwar ein wenig schaudern, kann bei den musikalischen Qualitten der Scheibe aber getrost bergangen werden.
Thormesis haben ein glhendes Eisen geschmiedet, das mchtig Dampf und Feuer hat. Kleine Schwchen im Songwriting sind bei dem offensichtlichen Talent des Quartetts zwar schade, aber leicht zu verschmerzen. "Vergangene Asche" ist ein absolut fettes Brett, das kein Heidenjnger verpassen darf!
   
<< vorheriges Review
DESTRUCTION - Metal Discharge (Re-Release)
nchstes Review >>
KIUAS - Lustdriven


 Weitere Artikel mit/ber THORMESIS:

Zufällige Reviews