Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAVATAGE - Still The Orchestra Plays - Greatest Hits Vol. 1 & 2
Band SAVATAGE
Albumtitel Still The Orchestra Plays - Greatest Hits Vol. 1 & 2
Label/Vertrieb Ear Music / Edel
Homepage www.savatage.com
Verffentlichung 19.03.2010
Laufzeit 62:41 & 66:21 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
ber die Bombast Metaller aus Florida, Savatage muss ich ja nicht mehr viel sagen, oder? Die Band existiert leider nur noch auf dem Papier, das letzte mittelprchtige Album erschien 2001 und jetzt gibt es eine fette Doppel-CD Best Of. Danach werden alle Alben mit und berarbeitet und mit Bonustracks auf den Markt gebracht werden. Vor einigen Jahren wurde dies schon mal gemacht, da hatte jedes Album einen akustischen Extrasong und die Best Of an sich vier nur in Japan verffentlichte Titel (oder so). ber Sinn und Unsinn solcher Aktionen mchte ich hier nicht streiten, Fakt ist aber, dass bis auf das Trans-Siberian Orchestra und Jon Oliva's Pain die Bands der Mitglieder wenig Erfolg haben, was Circle II Circle und Chris Caffrey sicherlich am besten wissen! Die T.S.O. Spielwiese bringt Millionen ein und die Rechte an Savatage hat Produzent / Songwriter Paul O'Neill der ja die meisten Songs mit Jon O. geschrieben hat und der Boss im Hintergrund ist. Wie das neue Projekt Machines Of Grace von Zak Stevens und Jeff Plate laufen wird, kann ich nicht beurteilen, doch die Fans wrden sich freuen, wenn die Band Savatage wieder zusammen kommen wrde! Ich glaube zwar nicht daran, aber egal.
"Still The Orchestra Plays - Greatest Hits Vol.1 & 2" hat subjektiv die Bandpalette abgedeckt, obwohl Savatage zu viele Hits fr eine Doppel-CD Best Of haben. Dazu kommen noch drei akustische Versionen relativ bekannter Bandsongs, eingesungen von Jon Oliva 2009. Nett, aber nicht spektakulr das Ganze.
Trotzdem sollten die Macher in solchen Fllen die CDs bis oben voll machen und nicht nur 62 bzw. 66 Minuten Material draufpacken. Das ist nicht fanfreundlich in Zeiten sinkender CD-Kufe.
Richtig geil ist es aber, dass die Bonus DVD der limitierten(?) Auflage das Videotape von "Japan Live '94" enthlt, was deutsche Fans nur als beschnitte Live-CD kennen drfen. Das Teil ist den Kauf dieses Paketes wert, auch wenn die Bildqualitt dieses TV-Mitschnittes wohl nicht mehr berarbeitet worden ist und auf LCD Fernsehen nebst Blu-ray Player reichlich mittelmig aussieht. Das ist etwas schade, ansonsten sehen und hren wir einen jungen Zak Stevens, einen nicht so dicken Jon O., viele Hits und tolle Atmosphre. Die Band spielt top und fasziniert den Zuschauer sofort. Diese DVD macht traurig und froh zugleich! Fans wissen nach diesem Konzert wieder, was seit Jahren vermisst wird.
   
<< vorheriges Review
SUIDAKRA - Emprise to Avalon (Re-Release)
nchstes Review >>
KISSIN' DYNAMITE - Addicted To Metal


 Weitere Artikel mit/ber SAVATAGE:

Zufällige Reviews