Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Vampire's  Love
Band V.A.
Albumtitel Vampire's Love
Label/Vertrieb Goldencore / Zyx
Homepage www.zyx.de
Verffentlichung 17.02.2010
Laufzeit 75:19 & 74:20 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Samplerspezis von Zyx haben nach all den Gothic Metal Samplern nun die Balladenform dieser Sparte entdeckt und als Aufhnger und Titel den momentanen Vampirtrend genommen! Auffallend ist die Tatsache, das auf "Vampire's Love" eher die mittleren und kleineren Acts am Start sind, whrend die metallischeren Bands wie Sentenced oder Paradise Lost auen vor bleiben.
So gibt es viel balladeskes, auch aus der Dark Wave Ecke (Schngeist, Silke Bischoff). Mir gefallen dabei eher die greren Namen wie Megaherz, The 69 Eyes, Theatre Of Tragedy. Ins Auge stechend ist diesmal eine grere Anzahl von deutschsprachigen Acts wie Lacrimosa (der Kerl kann immer noch nicht singen), Eisheilig, Schngeist und Letzte Instanz. Letztgenannte sind auch diesmal die einzige Band, welche in Richtung Mittelalter geht. Auf der zweiten CD sind dann berraschenderweise ruhige Klassikstcke von Mozart, Mahler, Grieg, Bach und Beethoven die gut zum Thema passen und zeigen, dass Klassik durchaus im Metal und Gothicbereich Spuren hinterlassen hat.
Wer Sampler mag und was ruhiges sucht, kann hier nichts falsch machen!
   
<< vorheriges Review
UNHEILIG - Grosse Freiheit
nchstes Review >>
FREITOD - Nebel Der Erinnerungen


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews