Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BORKNAGAR - Universal
Band BORKNAGAR
Albumtitel Universal
Label/Vertrieb Indie Recordings
Homepage www.myspace.com/borknagar
Verffentlichung 22.02.2010
Laufzeit 46:45 Minuten
Autor Patrick Steffenhagen
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vor fnfzehn Jahren gegrndet, sind Borknagar im Rahmen ihrer bisherigen sieben Alben lngst zur Kultformation geworden. Als Band, die stets experimentiert, eine Konvention nach der anderen ber Bord wirft und sich stndig entwickelt, fllt es manchem sicherlich schwer, durchgehend Fan der Norweger zu bleiben. Mit dem mittlerweile achten Output "Universal" stellen die Musiker erneut auf die Probe.
Schon seit Jahren keine klassische Black Metal-Truppe mehr, zeigen sich die Wurzeln der Band auch auf "Universal" wieder als tief und noch immer vorhanden, werden allerdings wiederum um progressive sowie avantgardistische Elemente angereichert und um Folk-Parts erweitert. Snger Andreas Hedlund (Vintersorg) zeigt sich extrem variabel und facettenreich - von erdig-tiefen Grunzen ber keifendes Geschrei bis hin zu klarem Gesang bietet er sein gesamtes Arsenal dar und erweist sich erneut als auergewhnliches Talent.
Das Songwriting auf "Universal" prsentiert sich als weniger sperrig und ausufernd, bleibt stringenter und homogener als dies noch auf manchem Vorgnger der Fall war. Dennoch verarbeiten Borknagar weiterhin mehr Elemente in einem Song, als dies machen Bands auf einem kompletten Album gelingt. Auergewhnlich kunstvoll gespielt und bemerkenswert eingngig komponiert verlaufen die acht Titel stets stimmig und flssiger als zuvor. Mit jedem Durchlauf entfalten sich zudem mehr Aspekte und fesseln immer wieder neu.
Als traditionelle Black Metal-Band lange nicht mehr ttig, werden Puristen auch an "Universal" keine Freude haben, zu freundlich und individuell (als auch experimentell) klingt die Scheibe; Hobby-Schwarzmetallern bleiben Borknagar nach wie vor zu schwer verdaulich. Weitaus hr-freundlicher sind Borknagar definitiv geworden und knnten den einen oder anderen Fan mit dem Leichtmut von "Universal" enttuschen. Wer aber bereit ist, seinen Geist frei zu machen, bekommt mit der Scheibe eine fantastische Reise beschert.
   
<< vorheriges Review
TARABAS - Das neue Land
nchstes Review >>
EVERYTHING BURNS - Home


 Weitere Artikel mit/ber BORKNAGAR:

Zufällige Reviews