Navigation
            
13. Februar 2016 - Uhr
 
Die Kolumne

TWIN ATLANTIC - Vivarium
Band TWIN ATLANTIC
Albumtitel Vivarium
Label/Vertrieb Red Bull Records/EMI
Homepage www.twinatlantic.com
Verffentlichung 11.09.2009
Laufzeit 32:51 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Schotten von TWIN ATLANTIC verffentlichen ihr Erstlingswerk "Vivarium", obwohl es die Band schon seit drei Jahren gibt. Die Truppe hat sich vor allem auf der britischen Insel durch ausgiebige Touren und Festival Auftritte einen Namen gemacht. Wenn man sich die Songs auf dieser EP anhrt, frage ich mich allerdings, warum den Jungs noch nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Die 8 Lieder bestechen durch gute Arrangements, einer positiven Abwechslung zwischen harten und melodischen Teilen und einer einprgsamen Stimme von Snger Sam McTrusty. Nur den Begriff Alternative fr TWIN ATLANTIC zu benutzen fnde ich zu abgedroschen, das ganze pendelt irgendwo zwischen PLACEBO (ohne die bertriefende Depri-Stimmung und Pop Attitde) und AT THE DRIVE-IN (ohne deren totale Chaos Phasen). Als Tipps zum Anspielen seien vor allem die ersten beiden Songs "Light Speed" und "Old Grey Face" genannt. Die Produktion ist sauber, htte hier und da aber auch etwas mehr Druck vertragen knnen. Nichtsdestotrotz eine starke EP und ich wrde mich freuen, in Zukunft mehr von TWIN ATLANTIC zu hren.
   
<< vorheriges Review
KROKUS - Hoodoo
nchstes Review >>
SIX MAGICS - Behind The Sorrow




Zufällige Reviews