Navigation
                
23. Jul 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LOWER HELL - Hellevator
Band LOWER HELL
Albumtitel Hellevator
Label/Vertrieb Bastardized Recordings
Homepage lowerhell.de
Alternative URL www.myspace.com/lowerhell
Verffentlichung 15.01.2010
Laufzeit 53:03 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn man als Band vom eigenen Label mit Lamb Of God verglichen wird, sind die Erwartungen des Hrers natrlich gro und nicht gerade unvoreingenommen. Fraglich also, ob man sich mit so einer Aussage nicht selbst schadet. Lsst man diese Info beiseite bietet "Hellevator", die zweite Scheibe der baden-wrttembergischen Lower Hell in erster Linie aggressiv-arschkickenden Thrash der moderneren Sorte. Ordentlich produziert und energisch dargeboten schafft es das Quintett ber manche Strecken sogar fr einige Parts zu sorgen, die hngen bleiben; wobei die berhits noch ausbleiben (wenngleich "The Requiem" und "Nothing Personal Just Business" auch nahe dran sind). Das strt aber nicht weiter, da die Saitenfront ber weite Strecken mit mehr als nur handwerklichem Knnen brilliert und der Drummer groovt wie Hlle. Was hingegen bereits nach kurzer Zeit strt, ist das recht monotone Gekeife von Snger Sven. Klingt oft nach einem erklteten Andi Drner (Caliban), da nutzen auch die sporadisch eingestreuten Grunts wenig. Das zieht das Komplettpaket in der Gesamtwertung dann leider ein wenig runter. Mit variablerem Gesang wren da dicke 2-3 Punkte mehr drin gewesen. Aber was nicht ist...
   
<< vorheriges Review
OV HELL - The Underworld Regime
nchstes Review >>
KROKUS - Hoodoo


Zufällige Reviews