Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STIKKI FYKK - Eight ladiez in the late eighties
Band STIKKI FYKK
Albumtitel Eight ladiez in the late eighties
Label/Vertrieb Iron Glory
Homepage www.stikkifykk.de
Verffentlichung 30.09.2002
Laufzeit N/A
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 1-6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Stikky Fykk? Das sind doch die Type, die die Rock Hard Poser Satire Lipstick Kikk (oder so) geklaut h bernommen haben, dafr haben sie auch schon Schelte kassiert. Nun ist die zweite Platte "Eight ladiez..." drauen, Ernst nehmen soll man den Kram aber nicht, die wollen schlecht sein! Das ist Entertainment! Die Glamszene der 80er a la Posion, Mtley Cre & Co. wird parodiert und auch etwas glorifiziert (?), wie man es sieht. Debile Texte ber Sex, Weiber und Saufen werden schrg gesungen, manchmal wei ich nicht, ob ich weinen oder lachen soll! Die Musiker posieren in einer Mischung aus Transe und Karneval und haben sichtlich Spa. Ich habe von dem Haufen nur zwei von Sacred Steel erkannt, die hier mal die gewollt witzige Seite zeigen. Neun Musiker stehen auf der Lineupliste, das sind schon Slipknot Dimensionen, die Kerle haben so tolle Namen wie Fixxin den Sevilla, Steely Maze oder Dr. Vinnie Stykk. Mit vier Gitarristen hat man live wohl die Gitarrenwand, es kann aber auch sein, das drei nur herumposen, wer wei? Neben ganz tollen eigenen Songs wird auch der Morbid Angel Song "Chapel Of Ghouls" gecovert, der hier -aufpassen!- "Chapel Of Sleaze" heit und auch textlich verndert wurde. Wenn das keine Klage gibt..., obwohl wer kennt und kauft die Platte schon! Hahaha! Die eigenen Songs heien u.a. "Glam Rock Boulevard", "Whizkey Luvin Nymphz" oder "Lipstikk Luvez", herrlich schrg und sind manchmal (oder immer) nicht am Stck zu ertragen! Ehrlich gesagt ist die Platte nur was fr Partys und frs Auto um die Stimmung zu steigern. Sie wird in meiner Sammlung einen schnen Platz neben Mambo Kurt bekommen. Es kann aber auch sein, dass auf Partys die Leute wegrennen, wenn das luft! Also Vorsicht, das sind dann alles Banausen! Besser ab 3 Promille anmachen!
   
<< vorheriges Review
STEFAN ELMGRENS FULL STRIKE - We Will Rise
nchstes Review >>
STONERKINGS - Brimstone Blues


Zufällige Reviews