Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DORO - Calling The Wild (Re-Release)
Band DORO
Albumtitel Calling The Wild (Re-Release)
Label/Vertrieb SPV
Homepage www.doro.de
Verffentlichung 23.01.2010
Laufzeit 55:13 & 34:06 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SPV bringt zum neuen Jahr gleich zwei Scheiben der Dsseldorfer Metal Queen nochmals unters Volk. Mir liegt hier die damals etwas untergegangene "Calling The Wild" CD vor, die 10 Jahre nach ihrem eigentlichen Erscheinen nun als schmucke Doppelnummer daher kommt, mit sowohl unverffentlichten Songs, wie auch diversen Mixes der Rhein Fire Hymne "Burn It Up". Wobei wir beim Thema wren. Besagtes "Burn It Up" steht ganz in der Tradition des DORO Klassikers "All We Are" und wurde speziell fr das Football Team der Dsseldorf Rhein Fire geschrieben, die damals in der NFL Europe spielten. Neben diesem Song hat das Album, neben den Rockern "Kiss Me Like A Cobra" und "Who You Love", vor allem berragende Balladen zu bieten, die bei den Fans von DORO ja hoch im Kurs stehen. Neben dem Duett mit Lemmy, "Love Me Forever", ragen insbesondere das sehr dstere "Scarred", das nachdenkliche "Give Me A Reason" und "Black Rose" heraus, bei denen die Rocklady ihr ganzes Talent fr gefhlvolle Songs zeigt. Auch die eine der beiden obligatorischen deutschen Nummern "Danke" ist eine ganz starke und braucht sich vor den anderen Liedern mit deutschen Texten nicht zu verstecken.
"Calling The Wild" ist ein eher ruhiges Album in der Historie von DORO, aber auch ein sehr schnes und stimmiges.
   
<< vorheriges Review
AIRLINES OF TERROR - Blood Line Express
nchstes Review >>
BACIO DI TOSCA - Hlfte des Lebens


 Weitere Artikel mit/ber DORO:

Zufällige Reviews