Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ARRYAN PATH - Terra Incognita
Band ARRYAN PATH
Albumtitel Terra Incognita
Label/Vertrieb Pitch Black Records
Homepage www.myspace.com/arryanpath
Verffentlichung 16.02.2010
Laufzeit 50:00 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Auf Grund des drftigen Abschneidens ihrer Labelgenossen und Landsleute LETHAL SAINT und des auf den ersten Blick irritierenden Bandnamens ging ich nicht ganz ohne Vorurteile an ARRYAN PATH aus Zypern heran. Also rumen wir zunchst einmal mit diesen Vorurteilen auf und stellen klar, dass "Arryan" ein Begriff aus der Botanik ist und rein gar nichts mit "Aryan" (arisch) zu tun hat. Weder die Texte noch das Erscheinungsbild der Band gehren auch nur in die Nhe der rechten Ecke. Lblicherweise stellt das Label dies in der Pressinfo offensiv richtig und hat mir auf Anfrage umgehend die Texte und die dazugehrigen Linernotes zukommen lassen. Vielleicht sollte man sich einfach Gedanken um einen anderen Bandnamen machen, um solcherlei Irritationen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Auch musikalisch sind ARRYAN PATH ber jeden Zweifel erhaben, spielen sie doch astreinen epischen Melodic Metal inspiriert von Vorbildern wie IRON MAIDEN und CRIMSON GLORY. Die dargebotenen Kompositionen sind uerst opulent und erhalten durch den Einsatz orientalischer Instrumente, wie z.B. der Sitar in "Ishtar" einen mystischen Touch, der einen von der Stimmung her in Filme wie "Gladiator" oder "Herr der Ringe" versetzt. Nicht umsonst wird der Tolkien Verfilmung in "Minas Tirith" auch textlich gehuldigt. In "Molon Lave" wird die griechische Saga der ebenfalls durch den Film bekannten 300 aus Sparta verarbeitet. ber allem thront das neunmintige Epos "Cassiopeia", bei dem der ehemalige SANVOISEN (Kennt die noch jemand?)-Snger Vagelis Maranis im Duett mit Vocalist und Hauptsongwriter Nicholas Leptos zu hren ist. Dessen Bruder Socrates zeichnet sich fr die sehr gute Gitarrenarbeit verantwortlich. Der Rest der Band kann das hohe Niveau mhelos halten.

Weitere Kaufargumente liefern der differEnzierte Sound -Die Scheibe wurde in den wrrtembergischen Maranis Studios produziert und abgemischt- und das schne Fantasy-Cover. Fr Sammler gibt es eine auf 50 Stck limitierte Holzbox mit allerlei Zusatzmaterial. Auf Zypern tut sich was!
   
<< vorheriges Review
DOWNSTAIRS LEFT - Nothing But Memories
nchstes Review >>
THE SWEET - Live In Concert - Denmark 1976


 Weitere Artikel mit/ber ARRYAN PATH:

Zufällige Reviews