Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAXON - Innocence Is No Excuse (Re-Release)
Band SAXON
Albumtitel Innocence Is No Excuse (Re-Release)
Label/Vertrieb EMI
Homepage www.saxon747.com
Verffentlichung 29.01.2010
Laufzeit 77:40 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das cool betitelte Saxon Album "Innocence Is No Excuse" markierte 1985 den Einstieg in kommerziellere Bereiche, was auch das Cover mit dem Mdel beweist! Musikalisch schielten die Mnner um Biff Byford tierisch in die USA und rockten gut, aber manchmal schaumgebremst durch die 10 Songs von denen heute vielleicht noch "Rock'n' Roll Gypsie" und die coole Halbballade "Broken Heroes" bekannt sein knnte. Das Album ist aber besser als das "Destiny" Album und hat sicherlich noch einige Kanten, gute Riffs und mehr Biss! Neben Mixen und Livesongs haben die sieben Bonusstcke, noch ein cooles Live Medley bekannter Stcke, sowie die aggressiven B-Seiten "Live Fast, Die Young" und "Krakatoa", die sich nach richtig gutem, zeitlosen Saxon Stoff anhren!
Zu den wenigen, aber vorhandenen Fotos hat man noch die Artworks der Singles und die Texte abgedruckt. Letztere leider als Foto von der LP, also Lupe bereithalten.
Insgesamt eine lohnenswerte Sache fr Saxonfans, besonders was die Spielzeit betrifft!
   
<< vorheriges Review
FREEDOM CALL - Legend Of The Shadowking
nchstes Review >>
MELANIE & THE SECRET ARMY - Wahre Lgen


 Weitere Artikel mit/ber SAXON:

Zufällige Reviews