Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAXON - Destiny (Re-Release)
Band SAXON
Albumtitel Destiny (Re-Release)
Label/Vertrieb EMI
Homepage www.saxon747.com
Verffentlichung 29.01.2010
Laufzeit 72:28 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Himmel hilf! Was war denn 1988 mit Saxon los? Die Englnder hatten wohl eine schlimme, kommerzielle Phase, anders ist die weichgesplte Keyboardscheibe "Destiny" nicht zu erklren! Klar, das Cover und der Gesang von Biff ist top, auch die Songs sind nicht wirklich verkehrt, aber das ist doch kein Saxon! 2010 klingt es wie eine Scheibe von Frontiers Records oder AOR Heaven. Da ging man wohl ganz auf Airplay damals! Im Endeffekt sind das nette Tralala-Songs die auf den US-Markt schielten und keinem weh tun. Das abschlieende "Red Alert" erinnert dann am ehesten an die wahren Saxon und passt nicht zum weichen Rest. Als Bonus gibt es B-Seiten damaliger Singles, was zu 99% Livesongs waren und ein Mix von "I Can't Wait Anymore". Als unverffentlichter Bonus gibt es vom besten Song der Scheibe "Ride Like The Wind" einen raueren Mix ohne dudelige Keys, was auch fr das Stck "For Whom The Bell Tolls" gilt. Das Alles treibt die Spielzeit ziemlich hoch. Leider ist das Booklet ohne Songtexte und recht dnn, dafr aber mit Linernotes vom Metal Hammer Schreiber Jerry Ewing. "Destiny" ist keine Pflichtscheibe, sondern nur was fr beinharte Saxonfans!
   
<< vorheriges Review
ADEPT - Another Year Of Disaster
nchstes Review >>
FREEDOM CALL - Legend Of The Shadowking


 Weitere Artikel mit/ber SAXON:

Zufällige Reviews