Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SOLEMNITY - Reign in Hell
Band SOLEMNITY
Albumtitel Reign in Hell
Label/Vertrieb Remedy Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2002
Laufzeit N/A
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Augsburger Metalband Solemnity wurde 1998 gegrndet und haben sich ganz dem US Metal verschrieben. Ich hre vielseitige Einflsse, wie Metal Church oder Cirith Ungol bei ihrem Debut heraus. Das Digipack mit der "evil" Spielzeit von 66.06 Minuten und 66 Tracks, ja neun normale und dann ein bekloppter Hiddentrack ist mit tollem Ken Kelly Cover (u.a. Manowar, Majesty, Kiss) veredelt worden. Die Songs sind allesamt flotte Banger, ohne Bombast oder Schmalz und werden durch eine ordentliche Produktion gut rbergebracht. Der Snger Sven "The Axe" verfgt ber eine gute, eigenstndige Stimme, er singt schn rau, was in der heutigen Zeit selten ist, zu oft habe ich (auch passable) Michael Kiske( Ex Helloween, ne!) Clones gehrt. Solemnity haben groes Potential und haben mich erst nach drei Durchlufen als Fan gewonnen, es ist schon bissel Gewhnung ntig um den US Metal der Jungs zu genieen! Nix Tralala Metal! Die Jungs haben definitiv Potential, nach paar Durchlufen wurden die Songs zu Hymnen, die sich in meinem Hirn festsetzten, Auszge: "Reign In Hell", "Axekiller" oder das mit tollem Chorus versehene "Blood Will Prevail". Diese Platte drfte auch die Oldschool Metaller nicht kalt lassen, die seit Jahren nur die alten Helden bei Ebay ersteigern! Solemnity spielen sehr straight, es gibt kaum "Gitarrenspielereien" und die so oft im Metal gehrten ohohoho Chre sind mir bis jetzt nur einmal und da positiv aufgefallen! Manchmal ist halt weniger mehr! Mir fllt jetzt auch nix mehr ein und mein Auto muss in die Werkstatt, also mache ich jetzt Schluss. Ich kann jetzt nur sagen, gute Platte! Gibt es auch auf Picture, streng limitiert, also ran an die Wurst! (www.remedyrecords.de)
   
<< vorheriges Review
SOILWORK - Natural Born Chaos
nchstes Review >>
SOLITAIRE - Rising to the Challenge


 Weitere Artikel mit/ber SOLEMNITY:

Zufällige Reviews