Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANDRE MATOS - Mentalize
Band ANDRE MATOS
Albumtitel Mentalize
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.myspace.com/andrematossolo
Verffentlichung 29.01.2010
Laufzeit 55:57 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Andre Matos (Avantasia) ist zurck mit seinem zweiten Soloalbum! Der sdamerikanische Snger, der weltweiten Ruhm mit Angra und Shaman erlangte und in seiner Jugend bei Viper trllerte hat sich nach internen Quelereien bei seinen Bands nun seit einiger Zeit auf seinen Namen verlassen und rockt mit Ex-Musikern von Angra und Shaman friedlich unter diesem Banner! "Mentalize" hat zwar ein auf den ersten Blick drges Cover, punktet aber mit solidem Melodic Metal und der Stimme von Matos, der sicherlich immer direkt zu erkennen ist! Das Debt fand ich persnlich etwas besser, da einen Tick experimenteller und frecher, doch auch "Mentalize" wei mit durchdachten Komopositionen zu berzeugen, wobei der Pathos auch nicht zu gering ist und balladeske Songs fr Abwechslung sorgen. Dabei kann Andre seine Fhigkeiten als Pianist zeigen. berzeugend ist auch die Produktion von Andre Matos und Sascha Paeth. "Mentalize" ist gute Kost, vielleicht etwas berraschungsarm.
   
<< vorheriges Review
THE MURDER OF MY SWEET - Divanity
nchstes Review >>
CREMATORY - Infinity


 Weitere Artikel mit/ber ANDRE MATOS:

Zufällige Reviews