Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SEVEN MONTHS - same
Band SEVEN MONTHS
Albumtitel same
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2002
Laufzeit N/A
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Amerikaner von 7 Months spielen progressiven Hard Rock, in der typischen fnf Mannbesetzung mit Keyboarder, angefhrt von einem stimmgewaltigen Joe Booe, zocken sie gut produzierte Songs. Die Musiker sind gut, kein Wunder waren sie teilweise auf dem renommierten Musikinstitut (MI) von L.A. Der Titel ist eine Beschreibung des Bandfindung: "7 months of searching, 7 months of writing and 7 months of struggling, 7 months of recording". Naja neun Monate htten sich auch nach was anderem angehrt! Die Platte ist sehr ruhig, zu ruhig, die Musiker knnen spielen, jedoch das ist echt zu soft, alles pltschert dahin, Ballade folgt auf ruhigem Song oder umgekehrt! Die Gitarre ist kraftlos und vor 15 Jahren htte der Kram locker berall in den U.S.A. im Radio laufen knnen! Bei Schnulzen wie "You And Me" gibt es zwar ein gefhlvolles (was sonst!) Solo, aber das nervig klimpernde Keyboard, was sich nach einem Barpianisten anhrt macht alles kaputt. Der nette Chorgesang bei "Sometimes" tuscht auch nicht ber das laue Lftchen hinweg, das hier weht, genauso wie das Meerrauschen bei "Senorita Serenade" eine, ihr ahnt es schon, weiteren Schnulze, die mit einen uuuoaaa Seufzer beginnt und ja, etwas flotter als der Rest ist, aber kurz nach einem Break fllt die Band in die altbewhrte Ruhe zurck. Nach circa sechs Minuten ist der Song zuende und ich darf mir bei zwei Minuten Restzeit das Rauschen des Meeres und Mwengeschrei anhren! Haben die denn nie "Die Vgel" gesehen? Bei dem Rauschen denke ich an die Toilette und spre einen Harndrang, deshalb hre ich jetzt auch auf. 7 Months knnen spielen, aber haben einfach zu langweilige, ruhige Songs, selbst fr Melodic Metal, das ist eher Plschrock, siehe auch Harlan Cage und Arcangel Cannata! Zum einpennen oder als Fahrstuhlmusik zu empfehlen. Da ich ab und an gute Solos hre und der Snger gut ist, gibt es eine.........
   
<< vorheriges Review
SEPULTURA - Under a pale grey Sky
nchstes Review >>
SEVENTH ONE - Sacrifice


Zufällige Reviews