Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WAY TO END - Desecrated Internal Journey
Band WAY TO END
Albumtitel Desecrated Internal Journey
Label/Vertrieb Debemur Morti
Homepage www.myspace.com/waytoendmetal
Verffentlichung 30.10.2009
Laufzeit 38:13 Minuten
Autor Patrick Steffenhagen
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Atmosphrisch-dstere Klnge stimmen zum Auftakt des Debtalbums der franzsischen "Way To End" an, um den geneigten Hrer in Sicherheit zu lullen, bevor die restlichen sechs Titel auf "Desecrated Internal Journey" so ziemliche alle Konventionen ber Bord werfen ... wollen.
Was etappenweise immer wieder als frische und stimmig klingende Komposition aus schwermtigen Doom-Klngen, aggressiven Black Metal-Parts und getragenen Gothic-Einlagen daherkommt, geht leider viel zu oft in der schwachbrstigen Produktion unter, die zudem noch unter einem stets viel zu wenig prsenten Snger leidet. Dessen Stimme ist schlicht zu sehr in den Hintergrund gemischt.
Davon abgesehen prsentieren die vier Franzosen, obwohl stellenweise stark holprig wirkend, ein geschliffen experimentelles Album, das mit hervorragendem Spiel und mutiger Mixtur vieler Elemente beeindrucken kann. Absichtlich verzerrt klingen die Songs zu sperrig fr den Durchlauf nebenbei, entfalten mit der Zeit jedoch eine ganz eigene Wirkung, der man sich nur schwer entziehen kann.
In Zukunft etwas eingngiger, vielleicht einen Tick flssiger und das nchste Album wird ein Hammer.
   
<< vorheriges Review
RUINS - Front the Final Foes
nchstes Review >>
DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT - Saldorian Spell


 Weitere Artikel mit/ber WAY TO END:

Zufällige Reviews