Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BULLETBOYS - 10c Billionaire
Band BULLETBOYS
Albumtitel 10c Billionaire
Label/Vertrieb Chavis Records / Cargo
Homepage www.myspace.com/officialbulletboys
Verffentlichung 13.11.2009
Laufzeit 39:59 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Letztens habe ich noch eine CD der Hard Rocker Bullet Boys einem Kollegen geschenkt, dass die Amis aber nun mit "10c Billionaire" eine neue Scheibe heraus bringen, htte ich nicht gedacht! Die seit 1986 existierende Band hatte 1993 schon mal den Split verkndet und eine Armada von Ex-Musikern. Ehrlich gesagt habe ich von der Band auch keine gute Meinung und die erfolgreichen Jahre sind lange vorbei! Erwartet habe ich eigentlich nichts, eine abgehalfterte Poserkapelle, die es noch mal versucht. Vergleiche mit Bands wie Warrant lagen doch auf der Hand...
Nach dem Durchlauf des Albums, dem ersten richtigen seit sechs Jahren glaube ich, dass die Bullet Boys keine altmodisch klingenden Scke sind! Die Musiker haben es durchaus drauf zu rocken und prsentieren eine gelungene Mischung aus Hard Rock und neumodischen Sounds des Alternative-Rock und auch aus dem Punk-Rock Genre. Das klingt verwegen, ist aber durchaus gelungen, zumal die Musik Hand und Fu hat, die Refrains sitzen und Snger Marc Torien eine wandlungsfhige gute Stimme hat. Ob die Kapelle das Alles unter dem Namen Bullet Boys heraus bringen sollte, ist eine Frage die man sich eher stellen wird, da die Musik nicht so ganz mit den Ergssen alter Alben zu vergleichen ist. Ein Neuanfang mit ganz unbekanntem Namen war der Band aber sicherlich zu heikel. Fans modernen Hard Rock Sounds sollten aber durchaus mal ein Ohr riskieren und das dmliche Cover ignorieren. Der Bonustrack des Albumsongs "Road To Nowhere" als Radio Remix ist dagegen leider nur Zeitschinderei, da die CD doch recht kurz ist!
   
<< vorheriges Review
ESCHENBACH - Eschenbach
nchstes Review >>
BORNHOLM - March Fo Glory And Revenge


Zufällige Reviews