Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KAUAN - Aava Tuulen Maa
Band KAUAN
Albumtitel Aava Tuulen Maa
Label/Vertrieb Firebox Records
Homepage www.myspace.com/kauanmusic
Verffentlichung 20.11.2009
Laufzeit 49:07 Minuten
Autor Max Doenges
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Kauan, das ist ein Duo aus der russischen Millionenstadt Chelyabinsk. Kauan arbeiten mit diversen Sessionmusikern und spielen laut Labelinformation Ambient-Post-Rock. Die Texte des Albums sind alle finnisch. Das Cover Artwork zeigt eine trbe Landschaft mit grauem Himmel, sehr depressiv. Alle Zeichen deuten auf Skandinavien.
"Aava Tuulen Maa" bietet ein riesiges Spektrum an Instrumenten und Naturklngen. Piano, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Violine, Regen, Wind, Meeresrauschen, alles dabei. Der Gesang ist nur ein Nebendarsteller und kommt meist als etwas daher, das an Mnchschorle erinnert. Die Stimmung des Albums ist melancholisch, besinnlich, schmachtend und eigentlich geht es auch um nichts anderes als diese Stimmung zu erzeugen. So weit, so gut. Problematisch wird es beim Stichwort Hhepunkte. Die gibt es nmlich auf "Aava Tuulen Maa" nicht. Alles pltschert so dahin und es kommt absolut keine Spannung auf. Fahrstuhlmusik! Nur gibt es keinen Fahrstuhl, der bis zum Ende der Zeit durch eine trbe Landschaft fhrt.
Fazit: Die Musiker von Kauan mgen an ihren Instrumenten ja was knnen, aber gute Songs hat das Album nicht zu bieten. Daumen runter!
   
<< vorheriges Review
PLUTONIUM ORANGE - Volume
nchstes Review >>
GABRIEL BURNS - Schmerz


Zufällige Reviews