Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

POTENTIAL THREAT SF - A New Threat Level
Band POTENTIAL THREAT SF
Albumtitel A New Threat Level
Label/Vertrieb OSM Records
Homepage www.potentialthreatsf.com/
Verffentlichung 11.12.2009
Laufzeit 49:32 Minuten
Autor Alexander Meyer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Cover erinnert an "The Ultra Violence" von DEATH ANGEL. Die Jungs auf der Rckseite sehen nicht so aus als sei mit ihnen gut Kirschenessen. Nach einem kurzen Akustikintro besttigt der harte Sound die optischen Eindrcke. POTENTIAL THREAT SF bieten astreinen old-school Bay Area Thrash mit leichten Hardcore-Einflssen. Kein Wunder, bedenkt man, dass die Jungs schon vor ber 20 Jahren die Gegend um das berhmt berchtigte Ruthie`s Inn in San Francisco unsicher machten. Im Endeffekt ist es wohl mehr der bewegten Biografie als der mangelden musikalischen Qualitt der Band zuzuschreiben, dass jetzt erst der erste Longplayer von PTSF erscheint. Allerdings htte dieser Output besser in die Zeit gepasst als Bands wie FORBIDDEN EVIL, VIOLENCE, HEATHEN und natrlich EXODUS die Szene aufgemischten. Heute knnte man diesen Stil als antiquiert und wenig innovativ bezeichnen, zumal die oben genannten Kombos auch immer mal wieder zitiert werden. Ich sage jedoch "So fuckin`what?!" und geniee die Zeitreise. Denn die 12 Tracks zeichnen sich allesamt durch das geile Riffing und den rauhen Gesang von Mike Nobel aus, der phasenweise stark nach Tommy Victor von PRONG klingt. Drummer Kenny und Basser Damien lassen auch nichts anbrennen und brllen ihre Backing Vocals mit herrlicher Inbrunst heraus. Anspieltipps zum Trainieren der Nackenmuskulatur: "Turn A Blind Eye" und "Far From The Truth".
   
<< vorheriges Review
LOUD AT LEAST - Painful Exploration
nchstes Review >>
KATATONIA - Night Is The New Day


 Weitere Artikel mit/ber POTENTIAL THREAT SF:

Zufällige Reviews