Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JACK STARR'S BURNING STARR - Defiance
Band JACK STARR'S BURNING STARR
Albumtitel Defiance
Label/Vertrieb Magic Circle Music
Homepage www.burningstarr.com
Verffentlichung 23.10.2009
Laufzeit 53:15 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Bandname ist Kse, geschenkt. Das Cover ist Kse, geschenkt. Doch Vorsicht! Beim neuen Album von JACK STARR'S BURNING STARR herrscht verschrfter Old school-Alarm. Der einstige VIRGIN STEELE Gitarrist hat seinen frheren Bandchef mit diesem Album um Lichtjahre hinter sich gelassen, so viel kann schon mal gesagt werden.
Die Amis servieren auf "Defiance" einige Klassiker, die allen Fans des traditionellen US Metals sauber abgehen werden und die Liebhaber der ersten MANOWAR Alben mit der Zunge schnalzen lassen. Schon der Opener "Inquisitor" ist ein cooler Stampfer, mit lediglich der notwendigsten musikalischen Ausstattung. Hier regiert die Notwendigkeit und nicht der Schnickschnack. Neben dem treibenden Schlagzeug, hat die Gitarre alles im Griff und der Gesang Todd Michael Hall setzt allem die Krone auf. Der Titelsong ist ebenfalls eine starke Nummer, mit einem geilen Riff, das Laune macht. Doch dann kommt ein Dreierpack, der es in sich hat. "Day Of The Reaper" frst sich regelrecht ins Gehirn ein und wird dort tagelang bleiben. Ihr werdet euch stndig dabei ertappen, wie ihr den Refrain summt, singt oder pfeift. "Indian Nation" beginnt mit einer interessanten Einleitung und entwickelt sich zu einer metallischen Anklage gegen Rassenhass und jeglicher Vorurteile. Metal muss nicht immer schnell sein, um unendliche heavyness zu haben.
Mein Lieblingssong ist allerdings "Black Clouds Of Thanos". Jack Starr muss eine Liebesbeziehung zu seinem Instrument haben. Ansonsten ist die Gitarrenarbeit bei diesem bersong nicht zu erklren. Wer mit so viel Leidenschaft ein Solo zelebriert und immer wieder kleine zustzliche Soloteile aus dem Instrument zaubert, der muss mehr mit seinem Instrument machen, als es nur aus der Kiste zu holen, um darauf zu spielen. Ich knnte jetzt noch ewig so weiter schwrmen, aber Fans der 80er und des nordamerikanischen Metals im Besonderen haben verstanden worauf ich hinaus will.
"Defiance" ist ein Album, mit dem ihr lange, lange Zeit Spa haben werdet. "Defiance" ist ein zeitloses Stck amerikanischen Metals der Extraklasse.
   
<< vorheriges Review
LEVERAGE - Circus Colossus
nchstes Review >>
WISDOM IN CHAINS - Everything You Know


 Weitere Artikel mit/ber JACK STARR'S BURNING STARR:

Zufällige Reviews