Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BARONESS - The Blue Record
Band BARONESS
Albumtitel The Blue Record
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.myspace.com/yourbaroness
Verffentlichung 16.10.2009
Laufzeit 44:25 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jaaaaaaaaaaa! Habe schon nicht mehr wirklich dran geglaubt, mich nochmal dermaen ber ein Album zu freuen, doch bereits als ich vom Erscheinen der neuen Baroness hrte, stieg mein Stimmungslevel steil nach oben. Als ich es dann auch noch hren durfte, war das einfach nur magisch. Die 4 Jungs, die mich schon mit ihrem Relapse Einstand "The Red Album" aus dem Nichts berzeugen konnten, begeistern auch auf "The Blue Record" wieder mit melodisch-brutalem Schweinerock fr die Ewigkeit. Lsst man sich vollends auf die Platte ein, findet man sich schnell in anderen Sphren wieder. So krachig das Quartett aus Savannah / Georgia auch lrmt, so hypnotisch wirken sich die Riffs in Verbindung mit dem treibenden Drumming und den mitreienden Vocals auch auf den Hrer aus. Die Basis ist immer noch erdig produzierter, kauziger Rock, die Bonuszutaten ebenso die selben, man hat den hauseigenen Sound lediglich minimal ausgebaut; doch wer so konsequent und gut sein eigenes Ding durchzieht, sollte sich auch in keinster Weise um mgliche Kurskorrekturen kmmern. Als groben Referenzpunkt mchte ich hier einfach mal die alten Mastodon herbei fhren. Kraftvoll mchtig, zerbrechlich, unerhrt laut, bedchtig leise, hsslich und dreckig, wunderschn glnzend; wer bis hierhin glaubte, Widersprche mssten sich zwangslufig ausschlieen darf sich mittels "The Blue Record" gerne in Galaxien beamen lassen, in denen diese Adjektive wie selbstverstndlich miteinander harmonieren. Wenn mich einer sucht, ich wre dann da.
   
<< vorheriges Review
SLIK HELVETIKA - Hafnium
nchstes Review >>
WITHIN TEMPTATION - An Acoustic Night At The Theatre


 Weitere Artikel mit/ber BARONESS:

Zufällige Reviews