Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AGAPESIS - Erotika
Band AGAPESIS
Albumtitel Erotika
Label/Vertrieb Danse Macabre Records
Homepage www.agapesis.eu
Verffentlichung 11.09.2009
Laufzeit 59:53 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hinter AGAPESIS versteckt sich ein belgisches Duo dass sich dem Genre des Industrial und Dark Wave zugewandt hat. Fetisch Elektro oder auch Sexed Up Electronics sind weitere Bezeichnungen deren Musik. Nach ihrem Debt "Sacrilege" und "Mistress Of Blood", welches vor ungefhr einem Jahr erfolgreich in den DAC platziert wurde, nun der Nachfolger "Erotika".
Wie man aus dem Namen schon schlieen kann, widmet sich das Projekt textlich verstrkt dem sexuellen Bereich, wobei diese stellenweise relativ "billig" und derb daherkommen. Das Soundbett auf "Erotika" klingt elektronisch experimentell, monotone und stampfende Beats stehen im Vordergrund, die Vocals sind sehr abgefahren. Viele Parts erinnern an DIE FORM, jedoch fehlt AGAPESIS im Vergleich dazu das wirklich Faszinierende und Auergewhnliche. Die 13 Tracks zeigen leider auch sehr viele Schwachstellen. Gerade in Sachen Gesang: die englische Aussprache lsst doch sehr zu Wnschen brig und ein wenig Gesangsunterricht um die Tne besser zu treffen knnte keinem der Aktiven schaden. Hinzu kommt, dass die wirklichen Melodien in der Musik fehlen. Trotz seiner einfach aufgebauten Struktur ist dieser Fetisch-Elektro durch treibende Sequenzen usserst tanzbar und kann durch seine Arrangements sehr gut in den passenden Clubs gespielt werden.
   
<< vorheriges Review
MY OWN GRAVE - Necrology
nchstes Review >>
CONSTRUCDEAD - Endless Echo


Zufällige Reviews