Navigation
                
22. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ULTIMATUM - Lex Metalis
Band ULTIMATUM
Albumtitel Lex Metalis
Label/Vertrieb Retroactive Records
Homepage www.ultimatum.net
Verffentlichung 13.10.2009
Laufzeit 50:39 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Mannen um den kauzigen Frontmann Scott Waters haben sich ihrer alten Helden erinnert und ein Album eingespielt, mit dem sie den Gren des traditionellen Metals Tribut zollen. Ich will hier gar nicht ber Sinn oder Unsinn eines solchen Werks streiten und mich lediglich mit den Fakten beschftigen.
Zunchst mal beeindruckt mich die Liebe zum Detail, mit der smtliche Songs im Booklet bedacht wurden. Auch die Widmung an bereits verstorbene Bandmitglieder hat man nicht vergessen. So wurde der legendre METALLICA Basser Cliff Burton bedacht, mit dem die Band niemals solche lcherlichen Scheiben wie "Load" oder "Reload" verffentlicht htte. Cliff, du warst der Grte und wirst es immer bleiben. Entschuldigung, aber das musste mal wieder gesagt werden.
Von MEGADETH, MAIDEN ber OVERKILL, hin zu JUDAS PRIEST und MORTIFICATION. Ihr merkt, dass sowohl die ganz Groen verwurstelt wurden, man aber auch an die Kleineren dachte. Die Interpretationen von ULTIMATUM sind dann aber zum Teil sehr speziell ausgefallen, was am zum Teil sehr gewhnungsbedrftigen Gesang liegt. Ich glaube kaum, dass ein METAL CHURCH Fan viel Spa an der Umsetzung von "Ton Of Bricks" haben wird. Ebenso wird es einem JUDAS PRIEST Fan mit "Steeler" gehen. Jeder der diese Scheibe kauft muss sich im Klaren darber sein, dass die Schwermetaller aus New Mexiko diese Songs musikalisch nicht stark verndert, aber durch den eigenwilligen Gesang zu ULTIMATUM Stcken gemacht haben.
Ich will es mal so sagen. Mein erster Durchlauf fand diese Woche auf dem Weg zu einer Fortbildung statt und ich fand die Scheibe bescheiden. Gestern Abend, nach dem berraschenden Sieg unserer U20-Jungs gegen Nigeria und 4 groen Pils dazu, fand ich das Teil im Anschluss, ber den Kopfhrer reingepfiffen, klasse. Ihr versteht was ich damit sagen will. Als Benotung nehme ich den Mittelwert.
   
<< vorheriges Review
THUNDERSTONE - The Burning (Re-Release)
nchstes Review >>
COWBOY PROSTITUTES - Let Me Have Your Heart


 Weitere Artikel mit/ber ULTIMATUM:

Zufällige Reviews