Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BERT HEERINK - Better Yet...
Band BERT HEERINK
Albumtitel Better Yet...
Label/Vertrieb AOR Heaven / Soulfood
Homepage www.bertheerink.nl
Verffentlichung 25.09.2009
Laufzeit 42:32 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
BERT HEERINK war der Snger der Niederlnder VANDENBERG und versucht mit seinem neuen Album "Better Yet..." nochmal durchzustarten. Dafr greift er auch auf einige bekannte Songwriter wie Harry Hess (HAREM SCAREM), Bob Daisley (fast berall) oder Russ Ballard zurck. Herausgekommen ist ein AOR - / Melodic Rock - Album mit einer Mischung aus rockigen Songs, die auch mal etwas hrter werden ("Whose Side Are You On"), eher ruhigen Ohrwrmern, die teilweise fast schon schnulzig sind ("Precious") und eher atmosphrisch angelegten langsameren Nummern ("Signifiance"). In den einzelnen Stcken berzeugt Bert mit seiner relativ klaren mittelhohen Stimme. Los geht "Better Yet..." mit dem eher modernen, relativ hart ausgerichteten "Panic Attack" mit einem sehr melodischen Chorus. In "All Fired Up" wird es auch mal etwas schneller. "Falling Down" ist eine nette Ballade mit Akustikgitarren, jedoch ein wenig zu standardmig. Ein Highlight fr mich ist "Restless Heart". Dieser eher langsame Song hat eine leicht dstere Atmosphre und berzeugt durch einen melodischen Chorus und ein tolles Gitarrensolo, in dem sich gefhlvolle und schnelle Parts abwechseln. Insgesamt ein wirklich nettes Album, das vielleicht ein oder zwei "schnulzige" Stcke zu viel enthlt. Das scheint aber zum Stil von BERT HEERINK dazuzugehren, geht man nach dem Cover oder seinen aktuellen Promofotos. Aber auch diese Songs sind noch kompetent umgesetzt. AOR-Fans sollten einfach mal rein hren.
   
<< vorheriges Review
MEAN STREAK - Metal Slave
nchstes Review >>
GRAVE ROBBER - Inner Sanctum


Zufällige Reviews