Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LITMUS - Aurora
Band LITMUS
Albumtitel Aurora
Label/Vertrieb Rise Above Records
Homepage www.riseaboverecords.de
Verffentlichung 25.09.2009
Laufzeit 65:06 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
LITMUS haben die Kreativitt nicht mit dem Lffel gefressen. Zumindest lassen der Titel ihres Albums "Aurora" sowie dessen Cover diese Vermutung berechtigt erscheinen. Glcklicherweise sieht das bei ihrer Musik anders aus. Denn hier zeigen die vier Briten, wie sich Spacerock im neuen Jahrtausend anhrt.
Man verwurstele klassische Zutaten wie HAWKWIND, um die man in diesem Genre partout nicht herumkommt, Synthigeblubber, fabriziert mit historischem Equipment, Gitarrenriffs, die an DIRE STRAITS-Mark Knopfler zu "Brothers In Arms"-Zeiten erinnern, mehrstimmigen Gesang wie bei den BEE GEES und ein paar Unzen bewusstseinserweiternder Grtnereiprodukte- zack, fertig ist die Platte! Okay, das klingt jetzt einfacher, als es tatschlich gewesen sein drfte, aber "Aurora" kommt sowas von lockerflockisch aus den Boxen gewabert, dass es eine echte Freude ist.

Acht Songs in ber einer Stunde Gesamtlaufzeit zeigen, dass LITMUS eher auf Nachhaltigkeit als auf HItsingles im Radio aus sind. Gute Einstellung, wie ich finde. Nicht so gut ist, dass "Aurora" ziemlich schnell einen Wiederholungs- und Ermdungseffekt generiert, dem ich mich nur mit einer gewissen Anstrengung entziehen kann.
Mit etwas mehr Struktur in den Songs und weniger ausufernden PINK FLOYD-Effektorgien wre man dem Hrer ein gutes Stck entgegen gekommen. Egal, fr ein Debt zeigen LITMUS einen guten Spagat zwischen bekanntem Material und eigenem Anteil und verdienen wenigstens einen aufmerksamen Lauschdurchgang.
   
<< vorheriges Review
EMMURE - Felony
nchstes Review >>
MAXXWELL - Dogz On Dope


Zufällige Reviews